Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wird altes Krankenhaus Flüchtlingswohnheim?
Gifhorn Gifhorn Stadt Wird altes Krankenhaus Flüchtlingswohnheim?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 24.03.2015
Altes Gifhorner Krankenhaus: Ein Berliner Investor, der Flüchtlingswohnheim betreibt, soll die Immobilie gekauft haben. Quelle: Archiv
Anzeige

Diese Pläne bringen Ersten Stadtrat Walter Lippe richtig auf die Palme. „Die Stadt hält an ihrem Planungsvorhaben fest. Dort kann nur ein Wohngebiet entstehen“, so Lippe auf AZ-Anfrage. Die einmütigen Beschlüsse des Planungswettbewerbs müssten umgesetzt werden. Im Zusammenspiel mit dem geplanten Wohnprojekt am Schwarzen Weg ergäben sich interessante Impulse für die Stadtentwicklung.

Geradezu entrüstet ist Lippe über das Vorgehen von Helios: Es sei schon ein starkes Stück, wenn Helios die Stadt und auch den Landkreis Gifhorn als Anteilseigner am Klinikum auf diese Weise vor vollendete Tatsachen stelle.

„Wir wussten von nichts und planen auch nicht, dort Flüchtlinge unterzubringen“ erklärte Landrat Dr. Andreas Ebel auf AZ-Anfrage. Der Landkreis erteile solchen Plänen ein Absage, weil er bereits über Gebühr Asylbewerber aufnehme.

Nachdem die Experten der Kreisverwaltung von den Plänen erfahren hätten, hätten sie geprüft, ob sie aufgrund der fünfprozentigen Beteiligung am Klinikum nicht hätten gefragt werden müssen. Das sei aber nicht der Fall. „Helios ist in dieser wirtschaftlichen Entscheidung frei“, so Dr. Andreas Ebel.

fed

Gifhorn. Zwei Überfälle auf Tankstellen legt die Staatsanwaltschaft Hildesheim einem Gifhorner (25) zur Last. Die Anklage lautet auf schwere räuberische Erpressung in zwei Fällen, so Erste Staatsanwältin Christina Pannek.

24.03.2015

Gifhorn. Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr lädt die City-Gemeinschaft Gifhorn für kommenden Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr ein.

24.03.2015

Wilsche/Neubokel. Hat der Wolf jetzt schon Gifhorn erreicht? Schilder zwischen Wilsche und Neubokel behaupten das. Aber Vorsicht: Die Schilder sind eine Fälschung. Der Wolfsberater kann über diesen schlechten Scherz nicht lachen.

26.03.2015
Anzeige