Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wird altes Krankenhaus Flüchtlingswohnheim?

Gifhorn Wird altes Krankenhaus Flüchtlingswohnheim?

Geht das ehemalige Krankenhaus an einen Berliner Investor, der Flüchtlingswohnheime betreibt? Nach AZ-Informationen soll es einen entsprechenden Vorvertrag geben. Es sollen auch schon Fühler ausgestreckt worden sein, ob eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber an diesem Standort möglich sei.

Voriger Artikel
Kopfhörer überführen Tankstellen-Räuber
Nächster Artikel
Daumen drücken für Senta-Sofia: „Echo“ für Gifhornerin?

Altes Gifhorner Krankenhaus: Ein Berliner Investor, der Flüchtlingswohnheim betreibt, soll die Immobilie gekauft haben.

Quelle: Archiv

Diese Pläne bringen Ersten Stadtrat Walter Lippe richtig auf die Palme. „Die Stadt hält an ihrem Planungsvorhaben fest. Dort kann nur ein Wohngebiet entstehen“, so Lippe auf AZ-Anfrage. Die einmütigen Beschlüsse des Planungswettbewerbs müssten umgesetzt werden. Im Zusammenspiel mit dem geplanten Wohnprojekt am Schwarzen Weg ergäben sich interessante Impulse für die Stadtentwicklung.

Geradezu entrüstet ist Lippe über das Vorgehen von Helios: Es sei schon ein starkes Stück, wenn Helios die Stadt und auch den Landkreis Gifhorn als Anteilseigner am Klinikum auf diese Weise vor vollendete Tatsachen stelle.

„Wir wussten von nichts und planen auch nicht, dort Flüchtlinge unterzubringen“ erklärte Landrat Dr. Andreas Ebel auf AZ-Anfrage. Der Landkreis erteile solchen Plänen ein Absage, weil er bereits über Gebühr Asylbewerber aufnehme.

Nachdem die Experten der Kreisverwaltung von den Plänen erfahren hätten, hätten sie geprüft, ob sie aufgrund der fünfprozentigen Beteiligung am Klinikum nicht hätten gefragt werden müssen. Das sei aber nicht der Fall. „Helios ist in dieser wirtschaftlichen Entscheidung frei“, so Dr. Andreas Ebel.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn
Altes Krankenhaus: Die Helios-Verkaufspläne ärgern die Politik.

Gifhorn. Helios-Pläne, das ehemalige Krankenhausgelände an der Bergstraße an einen Berliner Investor zu verkaufen, der Flüchtlingswohnheime betreibt, sorgen in Gifhorns Politik für Unmut.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr