Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wirbel um Zirkusaffen Robby

Tierschützer nehmen Landkreis in die Pflicht Wirbel um Zirkusaffen Robby

Wirbel um den Schimpansen Robby: Die Haltung des Affen beim zurzeit in Gifhorn gastierenden Zirkus Belly war jetzt auch ein Fall für den Gifhorner Kreisveterinär. Doch der winkt ab.

Voriger Artikel
Gifhorn: Das Café Aller ist eröffnet
Nächster Artikel
B4-Brücke: Noch vor Weihnachten wieder vierspurig

Geprüft: Vorerst kann Zirkusdirektor Klaus Köhler den Schimpansen Robby weiter in seinem Familienunternehmen halten.

Quelle: Archiv

Gamsen. Die Tierschutzorganisation Peta kritisiert das Zirkusunternehmen massiv wegen der Haltung des Schimpansen. Laut Gesetz müssten Robby mindestens 200 Quadratmeter Außengelände und 200 Quadratmeter Innengehege zur Verfügung stehen, so die Tierschützer. Robby habe nur 50 bis 60 Quadratmeter außen und zehn innen in einem Käfigwagen. Peta forderte nun das Kreisveterinäramt auf, „wenigstens die Mindestrichtlinien für Schimpansenhaltung durchzusetzen, gegen die der Zirkus seit Jahren verstößt“.

„Wir sind dagewesen und haben den Betrieb kontrolliert“, so Kreisveterinär Dr. Mario Ruppert auf AZ-Nachfrage. „Im Moment sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. So geht es den Tieren dort nicht schlecht.“ Näher wollte Ruppert nicht auf die Bewertung der Haltung der Tiere, insbesondere des Schimpansen, eingehen.

Die Haltung von Robby im Zirkus Belly ist inzwischen Thema für die Justiz. Der Landkreis Celle hatte im Oktober vorigen Jahres den Umzug Robbys in eine spezielle Auffangstation für Schimpansen in Holland angeordnet. Dagegen wehrt sich der Zirkus nun vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg.

Eine endgültige Entscheidung steht noch aus. In einem Eilverfahren im Dezember vergangenen Jahres hatten die Richter entschieden, dass Robby vorerst im Zirkus bleiben darf.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr