Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wirbel um Rauchmelder-Masche
Gifhorn Gifhorn Stadt Wirbel um Rauchmelder-Masche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.01.2016
Einbau-Pflicht ohne Einbau-Nachweis: Auch die Schornsteinfeger im Kreis Gifhorn weisen darauf hin, dass sie bislang nur auf freiwilliger Basis Rauchmelder kontrollieren. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige
Gifhorn

Viele Schornsteinfeger im Kreis verkaufen und überprüfen dann Rauchmelder einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit - das aber auf freiwilliger Basis. Es gebe keine Institution, die kontrolliere, ob jeder Hauseigentümer das Gesetz einhält, Rauchmelder zu installieren, so Schornsteinfeger Silver Hallmann aus Meinersen. In seinem Beritt hatten sich Unbekannte als Mitarbeiter der Samtgemeinde ausgegeben. „Davor kann ich nur warnen“, sagt Hallmann. „Besser den Schornsteinfeger seines Vertrauens anrufen. Bei Brandschutz ist er die erste Adresse.“

Gleichwohl wäre es ihm lieb, gäbe es so eine Pflicht-Kontrolle, sagt Hallmann, der seine Branche dafür als besonders geeignet ansieht. Auch die Feuerwehr wäre dafür, würde der Gesetzgeber die Einhaltung nachprüfen, sagt Kreisfeuerwehrsprecher Tobias Nadjib. „Dafür sollte es aber ein einheitliches, zertifiziertes Vorgehen geben.“ So würde jeder Haushalt auf die gleiche Art und Weise überprüft. Dabei sollte nicht nur geguckt werden, ob der Rauchmelder installiert ist, sondern wie. Auch Nadjib sieht da die Schornsteinfeger als geeignet an.

rtm

Gifhorn. Experimentieren mit Feuer, Laser und Magneten: Neuntklässler lernen in Gifhorn wieder auf besondere Weise Naturwissenschaften und Technik kennen. Am Dienstag war das Otto-Hahn-Gymnasium dran, am Mittwoch ist es das Humboldt-Gymnasium.

19.01.2016

Wilsche. Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Schützenverein bei seiner Jahreshauptversammlung zurück. Der Verein steht mit 444 Mitgliedern und einer soliden Kassenlage gut da, deshalb stehen in diesem Jahr ein Waffenkauf, ein kleiner Umbau im Sanitärbereich und eine Renovierung im Schützenheim an.

19.01.2016

Gifhorn. Immer mehr Gifhorner treten aus der Kirche aus. Das belegt der aktuelle Verwaltungsbericht der Stadt.

21.01.2016
Anzeige