Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Winterschwimmer tauchen ab ins eisige Vergnügen
Gifhorn Gifhorn Stadt Winterschwimmer tauchen ab ins eisige Vergnügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.01.2016
Training für die ganz Harten: Die Gifhorner Wasserwachtler probten gestern für das traditionelle Donauschwimmen in Neuburg. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Wer kam bloß auf die bescheuerte Idee?“, prustet der Erste, der sich im Neoprenanzug am Cardenap in die Ise traut. „Jammert nicht, es ist nur Wasser“, treibt Horst Kraemer die Winterschwimmer an. Die Generalprobe für Europas größtes Winterschwimmen-Event im bayerischen Neuburg führt die Gifhorner Delegation wieder zur Flutmulde. Diesmal allerdings nicht nur von Höhe Bleiche aus, sondern vom Ise-Parkplatz zwischen Torstraße und Cardenap. Dort ist der verschneite Einstieg dank Kanu-Treppe besser.

Matthias Kretschmar, seit zehn Monaten bei der Wasserwacht dabei, macht zum ersten Mal das Winterschwimmen mit. „Weil es fetzt“, begründet er seine Motivation. Kraemer konkretisiert das sogleich: „Weil ein bisschen Wahnsinn dabei ist.“ Nur so ist wohl auch das so muntere wie mysteriöse Lachen zu erklären, das im Dunkeln entlang von Ise und Aller zu vernehmen war.

rtm

Im Dezember wurden sie vom Landkreis nach Russland abgeschoben - obwohl das Asylverfahren der dreiköpfigen tschetschenischen Familie, die vorher im Flüchtlingswohnheim in Meinersen lebte, noch gar nicht abgeschlossen war. Die Abreise sollte deshalb gestoppt werden, die Familie saß da aber bereits im Flugzeug. Jetzt sind Mutter, Tochter und Sohn zurück in Gifhorn. Sie möchten aber wieder in ihr vertrautes Umfeld nach Meinersen ziehen.

09.01.2016

Der Rewe-Markt zwischen Limbergstraße und Isenbütteler Weg entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Deshalb halten sowohl der Grundstückseigentümer als auch der Betreiber Rewe und die Stadtverwaltung einen Abriss und Neubau für sinnvoll.

09.01.2016

Gifhorn. Ausgerechnet am Donnerstag zum Schulbeginn droht besondere Straßenglätte: Gifhorns Winterdienste melden, auf Blitzeis so gut es geht vorbereitet zu sein, appellieren aber an alle Verkehrsteilnehmer, vorsichtig zu sein.

06.01.2016
Anzeige