Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Winterdepressionen: Experten geben Ratschläge
Gifhorn Gifhorn Stadt Winterdepressionen: Experten geben Ratschläge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.10.2015
Winterblues: Gegen getrübte Stimmung gibt es einige Tipps der Mediziner.
Anzeige

„Die Zahl der Depressionsfälle steigt im Herbst und Frühjahr deutlich“, erklärt Dr. Klaus-Achim Ehlers, Kreissprecher der Kassenärztlichen Vereinigung. „Patienten, die ohnehin unter Depressionen leiden, reagieren stark auf den Wetterumschwung. Hier passen wir die medikamentöse Behandlung an. Jedoch raten wir bei der typischen Winterdepression von Medikamenten ab.“ Tatsächlich sei die Winterdepression ein eigenes Krankheitsbild, welches sich von der klassischen Depression durch ein vergrößertes Schlafbedürfnis und gesteigertes Hungergefühl abgrenzt, erklärt Hausarztsprecher Dr. Carsten Gieseking aus Müden. Der Körper bereite sich auf den „Winterschlaf“ vor. Viel Sport treiben helfe, den Kreislauf stabil zu halten. „Zwar hat man bei grauem Wetter mehr Lust, gemütlich auf dem Sofa zu sitzen. Aber genau das sollte vermieden werden“, sagt auch Ehlers. „Bewegung tut gut. Ein Spaziergang durch die Natur wirkt oft schon Wunder.“

Des Weiteren sei gesunde Ernährung wichtig. Besonders Obst und Gemüse enthalten viele Vitamine. „Gegen Antriebslosigkeit und fehlende Motivation wirkt Vitamin C euphorisierend“, weiß Ehlers. Dies sei vermehrt in Kiwis und Zitronen enthalten.

Und Gieseking nennt einen weiteren hilfreichen Trick: „Licht treibt uns an. Wenn es draußen doch mal zu dunkel ist, helfen auch 30 Minuten intensives Kunstlicht, die die Bewegung draußen allerdings nicht ersetzen.“ Generell sei es hilfreich, sich Ziele zu setzen und sich selber zu motivieren. Da könne auch schon mal die Urlaubsplanung fürs kommende Jahr hilfreich sein.

mky

Gifhorn. Bis Mitte November müssen sich Autofahrer in Gamsen und Kästorf auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Grund sind Fahrbahnarbeiten auf Hamburger Straße und Hauptstraße.

28.10.2015

Landkreis Gifhorn. 2060 Flüchtlinge werden 2015 in den Landkreis Gifhorn gekommen sein: Davon geht eine neue Studie aus, die das Pestel-Institut in Hannover für die Gewerkschaft IG BAU erarbeitet hat. Das Institut mahnt den Bau von 830 zusätzlichen Wohnungen für den schmalen Geldbeutel an.

27.10.2015

Weil er eine geliehene Summe von mehr als 5000 Euro nicht zurück gezahlt hat, wurde ein Lachendorfer (47) jetzt vom Strafrichter des Amtsgerichts Gifhorn wegen Betruges in zwei Fällen verurteilt. Neben einer Haftstrafe von fünf Monaten auf Bewährung muss der VW-Arbeiter den Schaden wieder gut machen und eine Zahlung von 4000 Euro leisten.

27.10.2015
Anzeige