Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Windkraft bei Seershausen: Entwicklungskonzept beachten
Gifhorn Gifhorn Stadt Windkraft bei Seershausen: Entwicklungskonzept beachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 18.12.2013
Ehrenamtliches Engagement: Arndt-Christoph Föcks (l.) und Ernst-August Niebuhr (r.) mit Paul-Peter Köhler (2.v.l.) und Joachim Banneitz. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Danach ist laut Stellungnahme des Gemeinderates Meinersen in puncto Windpark bei Seershausen ein 1000-Meter-Abstand von Windenergieflächen zur weiteren Baulandausweisung statt zum derzeitigen Ortsrand einzuhalten.

„Wir zehren aus guten Haushaltsjahren“, so Rainer Wolf (CDU), Chef des Haushaltsausschusses. Mit 200.000 Euro sind Wolf zufolge „mehr Steuereinnahmen als prognostiziert“ zu verzeichnen. Das Volumen beträgt 5,5 Millionen Euro, die Schulden belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro, die Kredite auf 393.000 Euro, Steuererhöhungen sind nicht geplant.

Als „historischen Schritt“ bezeichnete CDU-Fraktionschef Thomas Spanuth die Umrüstung des Straßenlichts auf LED-Technik. Hans-Joachim Hoffmann (Grüne) nannte die LED-Umrüstung und den parteiübergreifenden Arbeitskreis zum altengerechten Wohnen eine „Herzensangelegenheit“. Er hoffe auf Fortführung des Arbeitskreises, der mit 5000 Euro bezuschusst wird. Diesbezüglich sollte es „mehr Butter bei die Fische geben“, plädierte auch Uwe Solkan, SPD-Fraktionschef, für weitere Unterstützung.

Gemeindedirektor Arndt-Christoph Föcks und Bürgermeister Ernst-August Niebuhr zeichneten letztlich die Meinerser Paul-Peter Köhler und Joachim Banneitz für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Meinerser Tagestreff für Demenz- und Alzheimerkranke aus.

hik

Weitere Beschlüsse des Meinerser Gemeinderates:

Der TuS Seershausen-Ohof erhält 15.000 Euro für die Sanierung der Beregnungsanlage.

An den Fußgängerbrücken am Okermühlengraben und der Oker werden kostengünstige Holzbohlen einsetzt. Die Dorfgemeinschaft Ohof erhält einen 11.000-Euro-Zuschuss für neues Mobiliar und 1500 Euro für den Abriss des Schornsteins am Dorfgemeinschaftshaus.

Der Neubau des Geräteraumes am Sportheim Ahnsen wird mit 25.000 Euro bezuschusst.

Die Straße Krügers Weg in Meinersen wird neu hergestellt.

Müden. Der Rat der Gemeinde Müden hat sich gegen eine Vorrangfläche für Windkraftanlagen auf Gemeindegebiet ausgesprochen. Die Mehrheit lehnte die Pläne des Zweckverbandes Großraum Braunschweig (ZGB) im Verlauf der letzten Sitzung dieses Jahres ab.

18.12.2013

Wasbüttel. Rund 500 runde Exemplare und mittendrin ein viereckiges - in den Regalen von Elisabeth Hesse reiht sich ein Nachttopf an den nächsten: Die 63-jährige hat aus ihrer Sammlung schon vor Jahren ein kleines Museum gemacht.

21.12.2013

Sassenburg. 2015 sollen auch in der Gemeinde Sassenburg gesplittete Abwasserentgelte eingeführt werden. Dazu informierten auf der Ratssitzung in Grußendorf Wasserverbandsvorsteher Heinrich Wrede und sein Geschäftsführer Andreas Schmidt ausführlich.

18.12.2013
Anzeige