Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wilde Verfolgungsjagd mit Tankstellen-Einbrechern

Gamsen Wilde Verfolgungsjagd mit Tankstellen-Einbrechern

Gamsen. Eine fernsehreife Verfolgungsjagd lieferten sich am Wochenende drei Tankstelleneinbrecher mit der Polizei. Die halsbrecherische Fahrt führte von Gifhorn bis in den Landkreis Uelzen.

Voriger Artikel
Betrunkenen Autodieb geschnappt
Nächster Artikel
Unfallflucht: VW Fox auf Rewe-Parkplatz beschädigt

Tankstelle am Kreisel in Gamsen: Hier drangen die mutmaßlichen Täter in der Nacht zum Samstag ein.

Quelle: Photowerk (mf)

Die mutmaßlichen Täter drangen in der Nacht zum Samstag in die Tankstelle am Kreisel in Gamsen ein. Gegen 1.20 Uhr lief der Alarm bei der Polizei auf, die Beamten entdeckten vor Ort, dass eine Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und die Tür aufgedrückt worden war.

„Kurze Zeit danach meldete ein aufmerksamer Zeuge, einen im Gifhorner Stadtgebiet auffällig fahrenden Wagen mit auswärtigem Kennzeichen“, teilte die Polizei mit. Auf der B 4 stieß eine Streife auf das Auto, worauf die halsbrecherische Verfolgungsjagd ihren Lauf nahm.

Der Fahrer „flüchtete mit einer Geschwindigkeit von teils mehr als 180 Kilometern pro Stunde und gefährlichen Überholmanövern in Richtung Norden“, so die Polizei, die den Wagen am Suderburger Kreisel leer auffand. Auf zwei Verdächtige stießen die Beamten wenig später in einem Waldstück in der Nähe, den Dritten spürte ein Suchhund auf.

Die Polizei stellte bei dem Trio, georgischen Asylbewerbern, die Zigaretten aus dem Verkaufsraum der Tankstelle sicher. Der Fahrer war darüber hinaus betrunken und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, der Wagen weder versteuert noch versichert. Alle drei Männer wurden noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Neben der Gifhorner Polizei waren Beamte aus Wittingen, Braunschweig, Celle, Uelzen und Lüneburg im Einsatz.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr