Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wieder Weckruf für Sprakensehl?
Gifhorn Gifhorn Stadt Wieder Weckruf für Sprakensehl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.02.2014
Sprakensehl hofft auf Déjà-Vu: In der Vorsaison gewann der SVS (l. Konstantin Prilop) beim SVR (r. Paul Krein). Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Und angesichts der Verletzungssorgen bei den Gastgebern ist das nicht unrealistisch…

Der Tabellendritte, der das Hinspiel mit 3:1 gewann, ist personell gebeutelt. Manuel Krein (Kreuzband- und Meniskusriss), Lukas Vuia (Meniskusriss) und Adam Drasyk (Bänderriss) gesellten sich zu den Langzeitverletzten Luca Rabsahl (Knieprobleme), Björn Stiller und Sören Seeck (beide Kreuzband-riss), auch Marcel Krassow (Rotsperre) fällt aus. „Da kommt einiges zusammen“, sagt Reislingens Co-Trainer Thomas Schielke. Immerhin steht Neuzugang Alin Malek (Lupo/Martini Wolfsburg II) nach überstandenem Meniskusschaden im dünnen Kader des SVR, der kämpferisch bleibt. „Wir werden nicht zurückstecken“, so Schielke.

In der Vorsaison spielte Sprakensehl eine starke Rückrunde, holte fast doppelt so viele Punkte wie in der Hinserie. Jetzt steht der SVS wieder im Keller. „Damals war der Sieg in Reislingen eine Art Weckruf, jetzt ist die Situation aber ein wenig anders“, weiß Coach Rouven Lütke. Doch nach den Abgängen von Vitali und Andrej Sterz gibt es ein positives Zeichen: Waldemar Bier steht vorm Startelf-Comeback. Lütke: „Schade, dass man ihn nicht mehr mit Vitali als Sturmduo zu sehen bekommt, aber auch Waldemar allein kann zwei Leute binden und so für Freiräume sorgen.“

msc

Vom Gewinnsparen der Volksbank-Kunden haben zahlreiche Vereine im Kreis Gifhorn etwas: Am Donnerstag überreichte Regionaldirektor Thomas Fast Schecks in Höhe von zusammen 17.000 Euro aus Gewinnsparzweckerträgen der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg.

20.02.2014

Lange haben sich nur die Kritiker zum geplanten Weiterbau der A 39 geäußert. Jetzt hat die IHK Lüneburg-Wolfsburg ein Gutachten vorgestellt, das die Notwendigkeit des umstrittenen Projekts für die heimische Wirtschaft verdeutlichen soll (AZ berichtete). Nicht sehr überzeugend, meint die BUND-Kreisgruppe Gifhorn. Im Interview mit AZ-Redakteur Christian Albroscheit sprechen Reimund Wunderlich, Manfred Michel und Eva Gresky vom Kreisvorstand über zerstörte Existenzen, Alternativen zur ungeliebten Autobahn und die Verantwortung der Wirtschaft.

20.02.2014

Vermutlich war die tief stehende Sonne schuld: Ein VW-Caddy-Fahrer (60) aus der Samtgemeinde Meinersen hat gestern Mittag, 13,30 Uhr, drei Fußgänger (47/54/65) beim Rechtsabbiegen vom Sonnenweg in die Limbergstraße übersehen, angefahren und verletzt.

20.02.2014
Anzeige