Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder Weckruf für Sprakensehl?

Fußball-Bezirksliga Wieder Weckruf für Sprakensehl?

Zurück in die Zukunft: Wenn Sprakensehl am Sonntag (14.30 Uhr) in der Fußball-Bezirksliga beim SV Reislingen/Neuhaus gastiert, hofft der SVS auf ein Déjà-Vu - vergangene Saison gab‘s an gleicher Stelle ein 2:0.

Voriger Artikel
Sonne blendet: Caddy-Fahrer übersieht Fußgänger-Trio
Nächster Artikel
Stein-Schule: Schließungsplan ist endgültig vom Tisch

Sprakensehl hofft auf Déjà-Vu: In der Vorsaison gewann der SVS
(l. Konstantin Prilop) beim SVR (r. Paul Krein).

Quelle: Photowerk (bs)

Und angesichts der Verletzungssorgen bei den Gastgebern ist das nicht unrealistisch…

Der Tabellendritte, der das Hinspiel mit 3:1 gewann, ist personell gebeutelt. Manuel Krein (Kreuzband- und Meniskusriss), Lukas Vuia (Meniskusriss) und Adam Drasyk (Bänderriss) gesellten sich zu den Langzeitverletzten Luca Rabsahl (Knieprobleme), Björn Stiller und Sören Seeck (beide Kreuzband-riss), auch Marcel Krassow (Rotsperre) fällt aus. „Da kommt einiges zusammen“, sagt Reislingens Co-Trainer Thomas Schielke. Immerhin steht Neuzugang Alin Malek (Lupo/Martini Wolfsburg II) nach überstandenem Meniskusschaden im dünnen Kader des SVR, der kämpferisch bleibt. „Wir werden nicht zurückstecken“, so Schielke.

In der Vorsaison spielte Sprakensehl eine starke Rückrunde, holte fast doppelt so viele Punkte wie in der Hinserie. Jetzt steht der SVS wieder im Keller. „Damals war der Sieg in Reislingen eine Art Weckruf, jetzt ist die Situation aber ein wenig anders“, weiß Coach Rouven Lütke. Doch nach den Abgängen von Vitali und Andrej Sterz gibt es ein positives Zeichen: Waldemar Bier steht vorm Startelf-Comeback. Lütke: „Schade, dass man ihn nicht mehr mit Vitali als Sturmduo zu sehen bekommt, aber auch Waldemar allein kann zwei Leute binden und so für Freiräume sorgen.“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr