Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wieder Unfall an Dragenkreuzung

Gifhorn Wieder Unfall an Dragenkreuzung

Das ist mehr als nur ein Ärgernis: Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat es an der Dragenkreuzung einen Unfall gegeben, weil die Ampel ausgefallen war. Gestern Nachmittag gab‘s zwei Verletzte, Blechschaden an gleich vier Autos und kilometerlange Staus in vier Richtungen.

Voriger Artikel
Brücken-Sanierung kostet 600.000 Euro
Nächster Artikel
Nach Fahrstuhl-Panne: Wehr kritisiert Bahn

Schon wieder Unfall wegen ausgefallener Ampel: Die Dragenkreuzung lässt Autofahrern und Polizei keine Ruhe.

Quelle: Photowerk (sp)

Gegen 15.30 Uhr wollte ein 77-Jähriger aus Schönewörde mit seinem Golf Plus von Triangel kommend geradeaus über die B 188 fahren. Dabei schätzte er laut Polizei die Geschwindigkeit des Toyota Yaris eines 29-jährigen Gifhorners falsch ein, der auf der B 188 in Richtung Wolfsburg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß kam der Kleinwagen ins Schleudern und rammte seinerseits den Polo eines 50-Jährigen und den Golf Plus eines 84-Jährigen. Die Fahrer des Yaris‘ und des Polos kamen verletzt ins Klinikum.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, der Arzt musste mit dem Rettungshubschrauber gebracht werden. Die Polizei war zeitweise mit zwei Streifenwagenbesatzungen vor Ort. Denn sie hatte den Unfall aufzunehmen, abzusichern und den Verkehr an der ausgefallenen Ampel zu bändigen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr