Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wetterkapriolen bereiten Landwirten Sorge

Kreis Gifhorn Wetterkapriolen bereiten Landwirten Sorge

Gifhorn. Mit Sorge verfolgen die Landwirte im Kreis Gifhorn die Wetterprognosen. Die Erntesaison steht in den Startlöchern, doch es ist noch nicht trocken genug. Und für die kommenden Tage ist weiter Regen angesagt.

Voriger Artikel
Geschnappt: Wohnungseinbrecher nutzten Hochzeitstermine
Nächster Artikel
Alarmübung: Dummys aus Haus gerettet

In den Startlöchern: Die Landwirte der Region hoffen auf sonniges Wetter, um die Ernte beginnen zu können.

Quelle: Archiv

Gifhorn. Die Wintergerste macht den Anfang, sie ist in den kommenden Tagen fällig, sagt Hartmut Völz von der Landwirtschaftskammer in Gifhorn. „Zum Dreschen brauchen die Landwirte Sonne und trockenes Wetter.“ Getreide dürfe nur eine bestimmte maximal Kornfeuchte haben, sonst gebe es Abzüge. „Das Wetter ist zurzeit zu unbeständig.“ Auch für Heu und Silage sei dringend trockenes Wetter erforderlich, so der Experte.

Die Zeit dränge allerdings noch nicht, sagt Völz. „Im Moment muss man nicht das Gefühl haben, dass es ein Problem wäre.“ Dennoch wäre es gut, würden bald die Niederschläge aufhören, um loslegen zu können auf den Feldern im Kreis Gifhorn. „Leider ist durch die Gewitterniederschläge die Verteilung unterschiedlich.“ Ist das eine Feld trocken, könne das andere nur wenige Kilometer weiter noch feucht sein. Der Landwirt müsse jede Fläche einzeln überprüfen.

Noch mehr Sorge als das unbeständige Wetter bereiteten den Landwirten allerdings die unbeständigen Märkte. „Die finanzielle Situation ist bei allen Betrieben angespannt“, sagt Völz. Betroffen seien keineswegs nur die Milchviehbetriebe wegen des niedrigen Preises. „Der Brexit hat auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft.“

Denn der Preis für das Getreide werde nicht im Kreis Gifhorn gemacht, sondern entstehe auf dem internationalen Parkett.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr