Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wetterbilanz: 2015 war kein Rekordjahr
Gifhorn Gifhorn Stadt Wetterbilanz: 2015 war kein Rekordjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.02.2016
Anzeige

Der Jahresdurchschnitt lag bei 11,75 Grad Celsius. 2014 kam auf 12 Grad. Heißester Monat war der August mit durchschnittlich 22 Grad. Der langjährige Durchschnitt liegt bei 18,7 Grad, der Zehn-Jahre-Durchschnitt bei 19,4. Dennoch gilt laut Rüdiger Fricke von der Landwirtschaftskammer: „Frühling, Sommer und Herbst sind im Bereich des Mittelwertes.“

Echte Ausreißer waren ihm zufolge die Wintermonate: „Deutlich wärmer als das langjährige Mittel.“ Der Dezember lag bei 8,5 Grad, und das bei einem 50-Jahre-Mittel von 2,5 und bei einem zehn-Jahre-Mittel von 3,2 Grad. Auch die ersten drei Monate waren zu warm: Der Januar lag bei 3,8 Grad (50 Jahre: 2,2; zehn Jahre: 1,4 Grad), der Februar bei 3,1 Grad (2,4 und 2,1), der März bei 7,4 Grad (5,2 und 5,6).

Bei den Niederschlägen insgesamt war 2015 unauffällig: Es fielen 717,5 Millimeter. Der Fünf-Jahre-Durchschnitt liegt bei 697,6 Millimetern, der Zehn-Jahre-Durchschnitt bei 737,2 Millimeter.

„Die Vorsommertrockenheit war wieder zu spüren“, sagt Fricke. Beispiel Mai: 25,8 Millimeter fielen im Wonnemonat, die Durchschnittswerte liegen bei 78,66 (fünf Jahre) und 77 Millimeter (zehn Jahre). Ähnlich im Juni: 26,9 Millimeter waren es 2015, während 48,88 beziehungsweise 55,32 Millimeter den Durchschnitten entsprechen. Nasser waren dagegen August (2015: 131,2 Millimeter; fünf Jahre: 91,34; zehn Jahre: 97,94), September (2015: 83,6; fünf Jahre: 45,98; zehn Jahre: 52,76) und November (2015: 104; fünf Jahre: 42,66; zehn Jahre: 62,23).

rtm

Gifhorn. Drei Autoknacker im Alter von 35, 41 und 45  Jahren wurden am späten Donnerstagabend von Beamten der  Polizeiinspektion Gifhorn auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

05.02.2016

Landkreis Gifhorn. Die Flüchtlingskrise spitzt sich zu, und nun erwägt der Landkreis Gifhorn offenbar doch, auch Turnhallen als Unterkünfte herzurichten. Das sorgt vor allem in der Samtgemeinde Papenteich für einigen Wirbel - und für einen Vorschlag, der vielen nicht gefallen dürfte.

07.02.2016

Kästorf. Bei Häuslebauern ist Gifhorns Ortsteil Kästorf beliebt - darum ist auch die Nachfrage nach Grundstücken seit Jahren groß. Dieser Entwicklung will der Ortsrat durch die Ausweisung zusätzlicher Baugebiete Rechnung tragen.

07.02.2016
Anzeige