Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wetter verzögert Spargelsaison

Gifhorn Wetter verzögert Spargelsaison

Kälte und Sturm haben auch in Gifhorn die Pläne der Spargelbauern kräftig durcheinander gewirbelt. Orkan Niklas hat von vielen Feldern die Schutzfolien weggerissen. Das bringt den Zeitplan der Bauern durcheinander

Voriger Artikel
HipHopper fahren zur Weltmeisterschaft
Nächster Artikel
Leinenpflicht: Prozess endet mit Vergleich

Saisonstart verzögert: Kälte und Orkan Niklas haben den Spargelbauern zugesetzt.

Quelle: Sebastian Preuß

Die bereits eingetroffenen Erntehelfer mussten die Planen wieder einsammeln und die Schäden beheben. Der Saisonstart verzögert sich.

„Ging es 2014 besonders früh mit dem ersten Spargel los, waren die Wachstumsbedingungen in diesem Jahr nicht optimal“, bedauert der Neubokeler Spargelbauer Henning Kuhls. Zu wenig Sonnenstunden im Januar, Februar und im März: „Die Erde hat sich nicht ausreichend aufgewärmt - da half auch die Folie nicht“, so der Landwirt. Um sprießen zu können, benötige das weiße Stangengemüse in 38 Zentimetern Tiefe eine Temperatur zwischen elf und zwölf Grad. „Der Orkan hat dann die Situation noch weiter verschlechtert“, sagt Kuhls, der zehn Hektar seiner Spargelacker „unter Tunnel“ hat. „Viele Folien wurden weggepustet, einige sind bis zum ehemaligen BGS-Gelände geflogen“, berichtet der Landwirt.

Auch Spargelbauer Bastian Ehrhardt hat mit den Wetterkapriolen zu kämpfen. „Wir haben sechs Hektar unter Folie, Mehrfachabdeckungen wurden durch den Sturm zum Teil erheblich beschädigt“,so Ehrhardt. Die Reparatur habe Tage gedauert. Während Kuhls am vergangenen Freitag zum ersten Mal geringe Mengen gestochen hat, will Ehrhardt heute loslegen. „Viel wird es vermutlich nicht sein“, hofft Ehrhardt ebenso wie Kuhls darauf, dass die angekündigte Wetterbesserung den Spargel endlich hervor lockt.

Spargelgenuss hat durch den schwierigen Saisonstart seinen Preis. „Zwischen zwölf und 13 Euro müssen derzeit pro Kilo für die erste Sorte gezahlt werden“, weiß Kuhls.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr