Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kommen nach der Hitze nun Gewitter?
Gifhorn Gifhorn Stadt Kommen nach der Hitze nun Gewitter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 08.08.2018
Ein Regenschirm könnte in und um Gifhorn gebraucht werden. 
Gifhorn

Die Hitzewelle der vergangenen Tage findet nur ein langsames Ende: Mittwoch wird es noch einmal bis zu 34 Grad warm, dann sinkt das Thermometer langsam. So sollen es am Sonnabend nur noch maximal 24 Grad werden, Sonntag dagegen schon wieder 30 Grad – in manch anderem Sommer wäre man darüber schon froh gewesen.

Hobbygärtner und Landwirte warten bei der Dürre derzeit sehnsüchtig auf Regen. Und so sind bereits am Mittwoch leichte Regenschauer zu erwarten, am Donnerstag noch einige mehr - und es kann an beiden Tagen am Abend auch Gewitter geben. Am Donnerstag schwächen sich die Temperaturen auf 23 bis 27 Grad ab. 

Starke Gewitter eher im Südwesten und in Berlin

Blitze und Starkregen erwarten die Meteorologen allerdings vor allem für den Südwesten von Deutschland und Gegenden in Berlin und Brandenburg. Bereits am Dienstag hatte es rund um Marburg Überschwemmungen nach starken Regenfällen gegeben. Für den Raum Gifhorn sind so heftige Gewitter derzeit nicht zu erwarten. 

Die Vorschau für die nächsten Tage finden Sie hier.

von sbü/RND

Gearbeitet wird von früh bis in den späten Nachmittag: Die Arbeiten für den Erweiterungsbau der Integrierten Gesamtschule am Lehmweg laufen auf Hochtouren. Für das Projekt– die Gifhorner IGS erhält eine Oberstufe – investiert die Schulsanierungs GmbH des Landkreises die stattliche Summe von 6,3 Millionen Euro.

08.08.2018

Drei Tage noch, dann werden am Samstag die neuen Erstklässler eingeschult – 397 an der Zahl in den sieben Grundschulen der Stadt Gifhorn und damit genau sieben mehr als ein Jahr zuvor.

08.08.2018

In der Straße Am Schlossgarten entstehen zurzeit ein Wohn- und Geschäftshaus sowie ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten. Für die Architektur der Gebäude zeichnet Holger Hörmann aus Gifhorn verantwortlich. Statikerin ist Maren Lepke aus Neubokel, deren Lebensgefährte Linus Peuckert Bauherr ist.

10.08.2018