Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Westerbeck: Neuer IGS-Trakt eingeweiht
Gifhorn Gifhorn Stadt Westerbeck: Neuer IGS-Trakt eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 26.09.2014
Einweihung gefeiert: Schüler trugen zum Gelingen des Festaktes mit hörenswerten musikalischen Darbietungen bei. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Westerbeck

Der Erweiterungsbau sei nach ihrem neuen Sportgelände und dem Übergangsbau der IGS Gifhorn das dritte Großprojekt, dass man abschließe, sagte Manfred Linse. Der Geschäftsführer der Schulsanierungs GmbH hob hervor, wie sehr man die Kosten gedrückt habe: von ursprünglich 33,4 auf zunächst 27,4 und letztlich dann 22 Millionen Euro. Und dabei sei keineswegs beim Raum- und Ausstattungsprogramm gespart worden: „Wir haben beides ohne Abstriche erfüllt. Und wir sind stolz, dass wir den Kosten- und Zeitrahmen eingehalten haben.“

Landrätin Marion Lau nannte die Einweihungsfeier ein „besonderes Erlebnis in einem wunderbaren Gebäude“. Man setzte ein deutliches Zeichen: „Wir glauben an die Schule, der wir ein neues Haus gebaut haben.“ Bildung sei eines der kostbarsten Güter. Und zu den Schülern sagte die Landrätin: „Vergesst bei allem schulischen Auf und Ab die Lust am Leben nicht.“ Die IGS Sassenburg biete mit der Erweiterung ein modernes Umfeld, in dem man sich wohlfühlen kann. „Und das erleichtert das Lernen und Arbeiten für Schüler und Lehrer sehr“, so Lau.

Zur Einweihung schenkte die Schulsanierungs GmbH der IGS noch Spielgeräte für den Schulhof: „Auf den üblichen goldenen Schlüssel haben wir dafür verzichtet“, sagte Linse. Schulleiter Rolf-Dieter Maskus unterstrich: „Es ist ein riesengroßer Freudentag für uns, es ist der Tag überhaupt für uns!“

rn

Gifhorn fiebert der Umleitung entgegen: Ab Montag wird die B 4 voll gesperrt. Der morgendliche Berufsverkehr soll davon noch nicht betroffen sein.

26.09.2014

Die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg schließt Filialen. Die Zweigstelle „Vor dem Eyßel“ ist ab Januar dicht. Die Standorte in Hillerse und Parsau werden im neuen Jahr nur noch als SB-Filialen geführt. Reduzierte Öffnungszeiten wird‘s in der Filiale Groß Oesingen geben.

26.09.2014

Vordorf. Die Wette zwischen dem Vordorfer Schützenwirt Franzi Müller und Ortsbrandmeister Klaus Engeler (AZ berichtete) war ein voller Erfolg. Aus einer kleinen Wette wurde eine tolle Benefizaktion für das ganze Dorf, wobei ein Erlös von 1705,40 Euro zusammenkam.

29.09.2014
Anzeige