Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wertvolle Tipps beim Agrar-Abend
Gifhorn Gifhorn Stadt Wertvolle Tipps beim Agrar-Abend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.11.2017
Kurzweilige Veranstaltung: Zum Agrar-Abend kamen 250 Gäste in die Gifhorner Stadthalle.   Quelle: Matthias Leitzke
Anzeige
Gifhorn

 Enno Bahrs hielt ein ebenso leidenschaftliches wie kurzweiliges Plädoyer für Mut und Weitsicht, in die Landwirtschaft zu investieren. Seine These: ,,Investitionen sind wichtig, aber viel wichtiger ist zu wissen, warum sie getätigt werden.“ Dass neben Grund, Boden und aktueller Technik ein ganz anderes hohes Gut Aufmerksamkeit verdiene, führte der habilitierte Agrarwissenschaftler der Universität Hohenheim und gelernte Landwirt eindrucksvoll vor Augen.

„Ich rate Ihnen, vor allem in Aus- und Weiterbildung zu investieren. An der Universität erworbenes Wissen ist nach fünf Jahren nicht mehr aktuell. Um rentabel zu wirtschaften, müssen Sie auf dem aktuellen Stand sein. Bodenpreise können Sie nur richtig einschätzen, wenn Sie beispielsweise den rechtlichen Rahmen kennen und wissen, wie sich die Agrarpolitik entwickelt“, gab Bahrs wertvolle Tipps. „Ob ein Betrieb erfolgreich ist, hängt von individuellen Faktoren ab.“ Nicht allein die Größe und der Standort seien entscheidend. Wichtig sei auch, wie ein Hof gemanagt werde, sagte Bahrs.

Die Impulse des Gastredners nahm auch Gerhard Döpkens, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg auf. Er dankte den Landwirtinnen und Landwirten für ihr Engagement. Sie seien eine unverzichtbare Säule für den Mittelstand in der Region. „Ein Abend wie dieser öffnet neue Perspektiven. Er ermöglicht einen Austausch über Trends und Themen, die Sie alle bewegen.“

Von red

Unbekannte Täter haben am Dienstag bei zwei Einbrüchen eine Spiegelreflexkamera inklusive Objektiven, einen Kaffeevollautomaten, Schmuck und Bargeld gestohlen. Die Tatorte lagen in Wesendorf und Walle. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

22.11.2017
Gifhorn Stadt Spende der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg - 5000 Euro für den Gifhorner Hospizverein

Auf die Volksbank Braunschweig-Wolfsburg (BraWo) als Partner kann sich der Gifhorner Hospizverein verlassen. Seit drei Jahren kooperiert das Geldinstitut bereits mit den ehrenamtlichen Sterbebegleitern. Jetzt übergab Volksbank-Chef Thomas Fast 5000 Euro an Ewa Klamt und Dorte Köpke.

22.11.2017

Die neue Verkehrsführung auf dem Sonnenweg mit den Baken zur Verkehrsberuhigung sorgte im Verkehrsausschuss des Stadtrats für Unmut. Die Baken, die die Fahrbahn verengen, seien eine Verkehrsgefährdung, erklärte Boris Jülge (SPD).

21.11.2017
Anzeige