Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wertstoffhof-Modernisierung in Ausbüttel ab Mai
Gifhorn Gifhorn Stadt Wertstoffhof-Modernisierung in Ausbüttel ab Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 18.04.2018
Der Fahrplan steht fest: Im Mai beginnt die Modernisierung, der Abriss der alten Gebäude ist ab November geplant. Quelle: Christina Rudert Archiv
Ausbüttel

Vom betagten Wertstoffhof zum modernen Abfallzentrum: Für die Umwandlung der Anlage in Ausbüttel steht jetzt der Fahrplan fest. Erste Veränderungen werden die Nutzer Mitte Mai erleben.

„In der 20. Kalenderwoche werden als Ersatz für das alte Sozialgebäude der Jugendwerkstatt neue Büro- und Sozialcontainer aufgestellt“, erläutert Christine Claus, Pressesprecherin des Landkreises. Damit der Betrieb trotz der Bauarbeiten durchgängig weiter laufen kann, werde der Kreis im westlichen Teil des Geländes auch vorbereitende Erdarbeiten vornehmen. „Parallel zu diesen Tätigkeiten vor Ort werden die Arbeiten zur Genehmigungsplanung fortgesetzt (Bauleitplanverfahren, Bundesimmissionsschutzverfahren).“

Der Abriss beginnt Anfang November

Der jetzt vom Kreisausschuss beschlossene Abriss selbst werde erst Anfang November beginnen. „Ein früherer Beginn ist aus artenschutzrechtlichen Gründen nach dem Bundesnaturschutzgesetz nicht möglich“, sagt Claus. Bis Weihnachten sollen die alten Gebäude verschwunden sein. Der Bau der neuen soll dann im kommenden Frühjahr starten.

Welche Einschränkungen kommen in den kommenden Monaten auf die Nutzer zu? „Die für die Öffentlichkeit freigegebenen Flächen und Wege sind befestigt und können ohne Einschränkung befahren werden“, versichert Claus. Die Bürger könnten wie bisher ihre Wertstoffe abliefern. Bei Abriss und Neubau sei üblicherweise mit Lärm und Staub zu rechnen. Letzterer soll mit Befeuchtung unterbunden werden. „Es werden Bereiche abgegrenzt, in denen sich die Anlieferer ungefährdet bewegen können.“

Für 4,2 Millionen Euro wird der Wertstoffhof zu einem vollwertigen Abfallzentrum umgewandelt. Wie in Wesendorf können die Gifhorner dann auch in Ausbüttel ein viel breiteres Sortiment abliefern als bisher, etwa Elektro-Altgeräte von der Stereoanlage über den Staubsauger bis zum Kühlschrank. Auch die Zufahrt werde mit mehreren Spuren für geringere Wartezeiten und kürzere Schlangen neu konzipiert.

Von Dirk Reitmeister

Ein kreisweiter Trend fand nun in Neubokel eine Fortsetzung: die Gründung von Kinderfeuerwehren. Als 35. Feuerwehr im Kreis Gifhorn nehmen die Neubokeler jetzt auch Kinder auf. Die Gründung feierten sie mit jeder Menge Eis und Pizza.

15.04.2018

Hier gibt es den aktuellen Wettertrend für den Raum Gifhorn als Video. Präsentiert in Kooperation mit Nico Wehner und "WetterToday".

29.04.2018

Den Sonntagmorgen im Polizeigewahrsam verbrachten zwei junge Männer aus Gifhorn. Lautstarker Zank an der Braunschweiger Straße mit anschließender Uneinsicht brachte sie dorthin.

15.04.2018