Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wenn Versicherungen auf Patienten wetten

Isenbüttel Wenn Versicherungen auf Patienten wetten

Isenbüttel. Mit einem kabarettistischen Knaller meldete sich der Kultursommer am Samstagabend aus der Kreativpause zurück: Chin Meyer gastierte mit seinem Programm „Reichmacher - Reibach sich, wer kann“ an der Hehlenriede.

Voriger Artikel
Eltern sauer auf die VLG
Nächster Artikel
Mehr Asylbewerber: Wohnraum gesucht

Vom Publikum gefeiert: Finanzkabarettist Chin Meyer spielte sein Programm „Reichmacher“ auf Einladung des Kultursommers in Isenbüttel.

Quelle: Ron Niebuhr

2011 ist er schon einmal in Isenbüttel aufgetreten. Der selbst ernannte Mystiker des Steuerrechts wunderte sich über den zurückhaltenden Empfang im Schulforum. Der Applaus war kräftig, keine Frage. Aber der Finanzkabarettist ist anderes gewohnt: In Hannover wurde er mit Stringtangas beworfen, in Gifhorn mit Liebestötern in XXL. Nichts dergleichen in Isenbüttel! Milde stimmte Chin Meyer immerhin, dass nur sieben Zuschauer seinen Auftritt vor drei Jahren miterlebt haben. „Super, dann können wir das alte Zeug ja nochmal bringen“, sagte er zu seinem Pianisten Andreas Gundlach.

Keine Sorge, so weit kam es nicht. Chin Meyer bot lieber Neues dar, appellierte für mehr Vertrauen in die von Skandalen arg gebeutelte Lebensmittelbranche: „Vertrauen heißt hier, dass alles Kuh ist, was irgendwie muht oder wiehert.“ Doch Vorsicht bei Redewendungen: „Mach’ mir den Hengst!“, drücke in jungen Jahren Begehren aus, im Alter wohl nichts anderes als Hunger, sagte Meyer. Krankenversicherungen seien wie Wetten, klärte der Kabarettist auf: „Die Versicherung wettet, dass die Kosten für meine Gesundheit die Beiträge nicht übersteigen. Das Problem: Mein Radiologe wettet dagegen.“

Übrigens würden viel mehr Menschen ermordet, als in Kriegen ums Leben kommen. Und die meisten Morde passieren in der Ehe. Was lernen wir daraus? „Ein Gang durch Kabul ist statisch gesehen ungefährlicher als ein Gang zum Altar.“ Nicht nur dafür feierte das Publikum Chin Meyer mit reichlich Lachern.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr