Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Wenn Ihr schon durch unser Dorf fahrt, dann fahrt uns wenigstens nicht um!“

Allerbüttel „Wenn Ihr schon durch unser Dorf fahrt, dann fahrt uns wenigstens nicht um!“

Allerbüttel. Kein Wunder, dass die Allerbütteler Angst bekommen: Nicht nur, dass ihr Dorf als Ausweichstrecke für die gesperrte L 292 missbraucht wird. Jetzt kamen nämlich auch noch Halteverbotsschilder hinzu, um Platz für Busse zu machen. Doch der Nebeneffekt ist fatal: Freie Bahn haben nun nämlich auch jene Autofahrer, die Stoßstange an Stoßstange mit mehr als 70 Sachen durch die Tempo-30-Zone brettern.

Voriger Artikel
Exhibitionist: Polizei sucht Zeugen mit Phantombild
Nächster Artikel
Feuer in Diakonie-Wald

Auf der Dauer-Baustelle passiert eh nichts: „Warum können die Autos dort nicht im Schritttempo durch?“, fragt Thomas Reimann.

Knapp 50 Allerbütteler versammelten sich am Donnerstagabend, um die Zufahrtsstraße zu ihrem Dorf demonstrativ zu blockieren - eigentlich sollte außer Anliegern dort zwar sowieso keiner lang fahren, „doch die Schilder werden von den meisten einfach ignoriert“, beklagt Horst-Dieter Hellwig.

Man habe zwar Verständnis, dass die Schulbusse durchkommen müssen - sagten die Allerbütteler im AZ-Gespräch. Aber Rasen ohne Rücksicht auf Verluste? Ohne Beachten der Rechts-vor-links-Regel? Busfahrer, die sich nicht mal ans Tempolimit halten? Und dann als Autofahrer auch noch frech und beleidigend werden, wenn ein Fußgänger sich beklagt, der gerade noch so im letzten Moment zur Seite springen konnte? Das gehe entschieden zu weit - sagen die Allerbütteler.

„Die Polizei muss kontrollieren“, fordert Bernd Kinas. Mehr 30-Schilder „zur Erinnerung“ will Roland Masuhr. „Und warum bleibt die Dauer-Baustelle überhaupt gesperrt, wenn da zurzeit doch eh nichts passiert? Im Schritttempo könnten die Autos dort doch durch“, schlägt Thomas Reimann vor.

Von offizieller Seite fühlen sich die Allerbütteler im Stich gelassen - und ein Ende der Baustelle ist nicht in Sicht.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr