Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weniger Zecken als in anderen Sommern
Gifhorn Gifhorn Stadt Weniger Zecken als in anderen Sommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.08.2018
Zeckenbisse: In diesem Sommer schlagen die Plagegeister offenbar seltener zu als in anderen Jahren – offenbar macht die Hitze sie träge. Quelle: dpa (Archiv)
Gifhorn

Sowohl Ernst-Dieter Meinecke, als auch sein Jagdhund erleben zurzeit einen entspannten Sommer. Beide fangen sich nämlich auf den Streifzügen zurzeit weniger Zecken ein als in anderen Jahren. „Das ist sehr angenehm.“

Der Vorsitzende der Jägerschaft Gifhorn Süd aus Barwedel könnte über die Gründe nur spekulieren. Auch Förster Ernst-Christian Schölkmann von der Forstbetriebsgemeinschaft Dannenbüttel hat keine Erklärung für den Rückgang, den er selber ebenfalls feststellt. Noch im Mai sei Rehwild voller Parasiten gewesen. „Dieses Jahr werden wir Zecken ohne Ende haben“, war damals seine Befürchtung. Doch jetzt?

Rehe haben kaum Zecken

In jüngster Zeit habe er bei Rehen kaum noch Zecken entdeckt. „Im Frühjahr war richtig viel los.“ Die milden Temperaturen hatten die Zecken laut Silke Westphalen vom Aller-Ohre-Verband noch begünstigt. Sie glaubt, dass die Parasiten jetzt bei dieser Hitze einfach träge geworden sind. Westphalen schickt ihre Mitarbeiter dennoch nicht ohne ein von der Stiftung Warentest empfohlenes Insektenspray los.

Krankheitsüberträger

Auch Schölkmann warnt davor, sich in Sicherheit zu wiegen. „Es war zwar eine ganze Zeit lang relativ ruhig.“ In den vergangenen Wochen sei er aber selber schon wieder dreimal gebissen worden. Man sollte sich auch nicht darauf verlassen, dass die Hitze die Plagegeister, die gefährliche Krankheiten wie Frühsommermeningitis und Borreliose übertragen können, vertreibt. Es wanderten immer mehr Zecken aus südlichen Regionen in Deutschland ein, die heißere Temperaturen gewohnt seien – wie bei Mücken auch.

Von Dirk Reitmeister

Ab Meinersen fährt der Bus: Die Enno-Bahnstrecke zwischen Hannover und Wolfsburg bleibt wegen Sturmschäden noch über das Wochenende gesperrt.

10.08.2018

„Es muss nicht immer gleich Rechtsextremismus sein, rechtes Gedankengut kann schon mit Vorurteilen beginnen“, sagt Caroline Paeßens.

10.08.2018

Kinder in Bewegung bringen: Dem Landkreis Gifhorn können die Mädchen und Jungen nicht jung genug dafür sein. Deshalb startet er zusammen mit dem VfL Wolfsburg und der Audi BKK ein einjähriges Pilotprojekt in der Isenbütteler Kita Wendehof – das er möglicherweise künftig auch auf weitere Kindertagesstätten ausweitet.

10.08.2018