Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weniger Arbeitslose im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Weniger Arbeitslose im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.08.2018
Positiv: Im August sank im Kreis Gifhorn die Zahl der Arbeitslosen leicht. Quelle: dpa
Kreis Gifhorn

Das waren 141 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im August 4,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,6 Prozent. Dabei meldeten sich 982 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 16 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 1059 Personen ihre Arbeitslosigkeit (– 118).

„Der August und damit verbunden das Ende der Sommerferien brachte einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit mit sich. Vor allem junge Menschen haben nach der Ausbildung bzw. der Schule eine Anschlussbeschäftigung gefunden. Das Ende der Ferien- und Urlaubszeit brachte daher den erwarteten Rückgang der Arbeitslosenzahl mit sich. Wir gehen davon aus, dass sich diese Entwicklung auch im September weiter fortsetzen wird, “ erläutert Ulf Steinmann, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt.

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 7809 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 105 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 7690 Abmeldungen von Arbeitslosen (– 344). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im August um 64 Stellen auf 1292 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 302 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im August 264 neue Arbeitsstellen, 80 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2056 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 65.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Juli auf August um 83 auf 1621 Personen verringert. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote betrug im August 1,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich noch auf 1,8 Prozent.

Von unserer Redaktion

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Sachbeschädigung, die am helllichten Tage in der Gifhorner Innenstadt begangen wurde. Bislang unbekannte Täter schlugen am Montag mit einem Stein die Glasscheibe des Infoboardes vor der St.-Nicolai-Kirche in der Fußgängerzone ein.

30.08.2018

Der Landkreis geht neue Wege der interkommunalen Zusammenarbeit, um die telefonische Erreichbarkeit der Verwaltung zu verbessern: Bereits ab März 2019 soll mit einem Service-Center der Stadt Wolfsburg kooperiert werden.

30.08.2018

Immer mehr Autos auf den Straßen des Kreises, zunehmende Unfallzahlen, sanierungsbedürftige Fahrbahnen und Lärmbelastung innerhalb der Ortsdurchfahrten: Um diese und andere Verkehrsprobleme gezielt angehen zu können, will der Landkreis Gifhorn einen aktuellen Generalverkehrsplan auf den Weg bringen.

30.08.2018