Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wendemanöver auf B188: Mann in Lebensgefahr

Müden Wendemanöver auf B188: Mann in Lebensgefahr

Müden. Ein Fahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen, je ein leicht verletzter Fahrer und Mitfahrer sowie Sachschäden von mehreren Tausend Euro sind die tragischen Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch auf der B188 bei Brenneckenbrück ereignete.

Voriger Artikel
Altes Klinikum: Okay für Wohnbebauung
Nächster Artikel
Familienmesse mit viel Programm

Verkehrsunfall bei Brenneckenbrück: Der Fahrer eines VW Transporters wurde nach einem missglückten Wendemanöver lebensgefährlich verletzt.

Quelle: Michael Uhmeyer

Gegen 9.55 Uhr befuhr ein 59-jähriger aus Helmstedt mit einem VW Transporter die B 188 in Richtung Meinersen. An der Bushaltestelle bei Brenneckenbrück wollte er wenden und in Richtung Gifhorn zurückfahren. Dabei sah er nicht, dass aus Richtung Meinersen ein Opel Vivaro kam, der von einem 20-Jährigen aus Groß Oesingen gefahren wurde. Mit an Bord des Opels war auch ein 38-Jähriger aus Wesendorf.

Der inzwischen quer auf der Straße stehende Transporter wurde trotz Vollbremsung frontal am rechten Vorderwagen erfasst und in die Bushaltestelle zurückgeschleudert. Der Opel kam in der Zufahrt zum Gut Brenneckenbrück zum Stehen. Der Fahrer des Transporters wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Holwedestraße nach Braunschweig geflogen. Die beiden Opel-Insassen wurden mit leichten Verletzungen zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Gifhorn gebracht.

An den Fahrzeugen entstanden Totalschäden in Höhe von etwa 8000 Euro. Der Schaden an der Bushaltestelle beläuft sich auf zirka 3000 Euro. Die Bundesstraße wurde für eine Stunde voll und für 45 Minuten halbseitig gesperrt. Der Verkehr wurde in Höhe Leiferde und Neubokel abgeleitet. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungshubschrauber drei Rettungswagen, ein Notarztwagen, die Straßenmeisterei Vorsfelde und die untere Wasserbehörde des Landkreises im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr