Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Welthospiztag: Info-Stand in der Innenstadt
Gifhorn Gifhorn Stadt Welthospiztag: Info-Stand in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 05.10.2018
Ziehen gemeinsam an einem Strang: Hospiz-Stiftung und Hospizarbeit beteiligen sich mit einem Vortrag und einem Info-Stand am Welthospiztag 2018. Quelle: Torben Niehs
Gifhorn

„Männer trauern anders“ ist das Thema eines Vortragsabends, der am Mittwoch, 10. Oktober, 19 Uhr, im Vortragssaal der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, Schlossplatz 3, stattfindet. Dr. Martin Kreuels, Witwer mit vier Kindern, wurde als Referent eingeladen. „Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei“, lädt Stiftungsvorstand Alexander Michel zu der Veranstaltung ein. Er stellte das Programm gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Jörg Dreyer und Klaus Gehlfuß sowie Ingrid Pahlmann (Hospizarbeit) vor. „Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet ein unterhaltsamer Vortrag zu einem ernsten Thema – es darf auch mal gelacht werden“, freut sich Michel auf den Referenten und Autor.

Am Samstag, 13. Oktober, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr, gibt es zudem einen Info-Stand von Hospiz-Stiftung und Hospizarbeit in der Gifhorner Fußgängerzone (vor der Commerzbank).

„Das Grundstück für den Hospizneubau in der Lindenstraße ist bereits gerodet“, sagt Michel. Am Info-Stand würden interessierten Bürgerinnen und Bürger Pläne des Gebäudes einsehen können. Zudem würden Spenden für das Projekt gesammelt. Ein Modell für den Hospizneubau werde es vermutlich erst Ende November geben. „Dann tagt das Kuratorium“, erläutert Michel.

„Wir wollen auch über die Ausbildung zum Sterbebegleiter informieren“, erklärt Ingrid Pahlmann von der Hospizarbeit. 45 ausgebildete Begleiterinnen und Begleiter seien derzeit im Einsatz. Eine Schulung für neue Sterbebegleiter sei gerade angelaufen – elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien dabei. „Das Interesse an dieser Arbeit ist nach wie vor groß“, sagt Ingrid Pahlmann.

Von Uwe Stadtlich

Weg mit den Bleirückständen: Der Schießstand der Jägerschaft in Westerbeck soll umweltfreundlicher werden. An den 270.000 Euro teuren Umbau beteiligt sich auch der Landkreis Gifhorn mit 30.000 Euro.

05.10.2018

Die Bilanz zum Jahrhundertsommer 2018 fällt im Kreis Gifhorn sehr unterschiedlich aus. Die AZ hat sich in Freibädern, bei Landwirten und Gastronomen umgehört.

08.10.2018

Erfreulicher Fahndungserfolg für die Polizei: In der vergangenen Woche konnten die Beamten insgesamt fünf dringend Tatverdächtige festnehmen, die vermutlich für eine Vielzahl von Wohnungseinbrüchen im südöstlichen Teil von Niedersachsen verantwortlich sind.

05.10.2018