Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das will die Gifhorner Selbsthilfegruppe für Schwerbehinderte tun
Gifhorn Gifhorn Stadt Das will die Gifhorner Selbsthilfegruppe für Schwerbehinderte tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.04.2019
Welt-Parkinson Tag: Es gab unter anderem Infos rund um das Thema Schwerbehinderung. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Das Parkplatzangebot treibt Gruppen-Gründer Jürgen Höft um. Als an Parkinson Erkrankter muss er die Autotür – sei es als Fahrer oder Beifahrer – genauso weit aufreißen wie ein Rollstuhlfahrer, um aussteigen zu können. Allerdings haben Parkinson-Betroffene in den seltensten Fällen einen blauen Schwerbehindertenparkausweis, er selbst nicht mal einen orange farbenen Parkerleichterungsschein G. Damit sind die öffentlichen Behindertenparkplätze für Parkinson-Patienten tabu. Darüber will Höft mit der Stadt sprechen. Das allein werde aber nicht reichen, ist dem 57-Jährigen, der vor elf Jahren seine Diagnose bekommen hat, klar. „Wir hätten gern eine generelle Regelung.“

Um das Thema Schwerbehinderung drehte sich der Vortrag des Fachanwalts Thomas Böker bei der Infoveranstaltung der Selbsthilfegruppe anlässlich des jüngsten Welt-Parkinson-Tages, zu der am Samstag Betroffene, Angehörige, Bekannte und Vertreter von sozialen Institutionen ins Mehrgenerationenhaus im Georgshof kamen.

Darüber hinaus informierte die Selbsthilfegruppe über das, was sie Neues vorhat. Im Juli startet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband ein Erste-Hilfe-Kursus mit Schwerpunkt Parkinson. Eine weitere Premiere steht am 6. Mai bevor: Dann startet ein Bewegungstraining in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule, bei dem die Betroffenen mit sogenannten Smovey-Ringen – besondere Spiralschläuche – üben. Das habe es in Gifhorn so noch nicht gegeben.

Die Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson gründete sich 2016 mit 17 Mitgliedern – Erkrankte und Angehörige – und hat nun 36. Höft schätzt die Zahl der Erkrankten im Kreis Gifhorn auf etwa 300. Kontakt: Tel. 05371-73395.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Möwen, Kleider und schöne Landschaften - Neue Ausstellung im Kavalierhaus

Ulrich Diezmann ist wieder da: Der gebürtige Gifhorner, der seit 1988 in Berlin lebt und arbeitet, stellt seit Donnerstag unter dem Titel „Möwen, Kleider und schöne Landschaften“ im Kavalierhaus aus. Malereien und Fotografien sind zu sehen.

13.04.2019

Eine harmlose Verabredung zum Feiern brachte einen 30-Jährigen ins Krankenhaus und einen 23-Jährigen auf die Anklagebank im Landgericht Hildesheim – wegen gefährlicher Körperverletzung und Raubes.

12.04.2019

Großer Moment am Sportzentrum Süd: Die Stadt legte am Freitag den Grundstein für die neue Kita, und ein Schwarm Stellenanzeigen für Erzieherinnen und Erzieher stieg im Schneeschauer auf.

12.04.2019