Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Welt-Aids-Tag: Freddy-Mercury-Song im ökumenischen Gottesdienst
Gifhorn Gifhorn Stadt Welt-Aids-Tag: Freddy-Mercury-Song im ökumenischen Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.11.2016
Ökumenischer Gottesdienst zum Welt-Aids-Tag: In St. Altfrid ging es am Sonntag um die Krankheit, aber auch um Hoffnung und Verheißung. Quelle: Christina Rudert
Gifhorn

Eine Stimme aus dem Off nannte die enormen Zahlen: 40 Millionen Menschen weltweit sind an Aids verstorben, in Deutschland mehr als 30.000. Hinter der Stimme steckte Alfred Lux von der Wolfsburger Aids-Hilfe, der auch informierte, dass es immer noch mehr als 3000 Neuinfektionen pro Jahr in Deutschland gibt. „Jeder Sechste weiß nichts von seiner Krankheit.“ Dabei ist diese bei rechtzeitiger Behandlung nicht mehr ansteckend, für HIV-Infizierte ist dank der Medikamente ein relativ normales Leben möglich.

„Seid realistisch und erwartet das Unmögliche“, stieg Pastor a.D. Karsten Keding in seine Predigt ein und bezog sich auf die Lesung über Johannes den Täufer, der verkündet hat: Blinde sehen, Lahme gehen, Aussätzige werden rein. „Aids-Kranke haben sich bestimmt häufig als Aussätzige gefühlt.“ Das Element des Dankes brachte Diakonin Susanne Keding ein: „Trotz der drastischen Zahlen: Es gibt Hoffnungsschimmer.“ Denn, wie Pastoralreferent Martin Wrasmann betonte: „Um das Unmögliche möglich zu machen, vertrauen wir auf Gott.“

tru

Gifhorn Stadt „Das Konzept ist super, deshalb ändern wir auch nur Nuancen“ - Andrang beim Adventsmarkt der Lebenshilfe Gifhorn

Eine der ersten Stationen der meisten Besucher des Adventsmarktes der Lebenshilfe im Heidland ist die Halle mit Adventsgestecken. „Die Einrichtung ist unterstützenswert, und die Gestecke sind wirklich schön“, stellte Simone Rost fest, die schon seit Jahren einen Türkranz hier kauft.

27.11.2016
Gifhorn Stadt Gifhorner lieben die nette Atmosphäre - Schlossmarkt im Advent bleibt ein Publikumsmagnet

Wenn die Dämmerung kommt, wird es auf dem Schlossmarkt zum Advent noch mal so schön. Das wissen auch die Besucher: Am späten Nachmittag füllte sich der Schlosshof an beiden Tagen zusehends, im Rittersaal wurde es eng. Und im Schlosshof wärmten Kakao und Glühwein bei winterlichen Temperaturen. „Optimales Wetter für einen Adventsmarkt“, so Patricia Voss.

27.11.2016

Regelschule oder Förderschule? Vor dieser Frage stehen früher oder später alle Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf. Gifhorns Behindertenbeirat lud am Mittwochabend zur Informationsveranstaltung in die Scheune des Deutschen Hauses ein.

25.11.2016