Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weiträumige Umleitung für Radler am Elbe-Seitenkanal
Gifhorn Gifhorn Stadt Weiträumige Umleitung für Radler am Elbe-Seitenkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 03.08.2014
Umleitung: Für Radfahrer ist die Unterführung der B 188 unter den Elbe-Seitenkanal zwischen Dannenbüttel und Osloß gesperrt. Eine weiträumige Umleitung ist ausgeschildert. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

Der Dannenbütteler Jürgen Blume fährt dort fast täglich mit dem Rad zur Arbeit. Er hatte, nach dem er das Umleitungsschild entdeckt hatte, angenommen, dass der Pfeil die Radler darauf hinweise, dass sie die Fahrbahnseite wechseln und dort weiterfahren sollen.

Dem ist aber nicht so. Klaus Ripphahn, Sachbereichsleiter beim Wasser- und Schifffahrtsamt Uelzen, erläutert dazu auf AZ-Nachfrage: „Die Unterführung des Elbe-Seitenkanals zwischen Dannenbüttel und Osloß ist derzeit in der Tat für Radfahrer gesperrt. Allerdings ist in beiden Fahrtrichtungen eine Umleitung ausgeschildert.“

Die Radler müssen zwar die Fahrbahnseite wechseln, dann aber auf einem kleinen Weg - und nicht auf der B 188 - weiter fahren. Sie müssen lediglich einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Die Umleitung führt durch die Unterführung, die etwa 500 Meter südlich der gesperrten Unterführung liegt“, sagt Ripphahn. Die Bauarbeiten würden noch etwa zwei Wochen andauern.

Jürgen Blume gibt den Radlern jedenfalls mit auf den Weg, „einfach den Tafeln mit den Pfeilen folgen.“

cha

Brome. Mit Blick auf die ehemalige Bahnstrecke der Osthannoverschen Eisenbahn (OHE) ist auch für den Flecken Brome der Zug nun endgültig abgefahren: Bei der Ratssitzung am Mittwochabend stimmte das Gremium mehrheitlich der Entwidmung der Trasse zwischen Wittingen und Rühen zu.

31.07.2014

Gifhorn. Zwei Jahrzehnte gibt‘s Gifhorns Grille. Gestern feierte das Freizeit- und Bildungszentrum, das jährlich mehr als 20.000 Besucher zählt, mit vielen Gästen ein buntes Fest.

31.07.2014

Adenbüttel. Der Lärm und die Erschütterungen von Traktoren und Lastern setzen den Anwohnern an der Bergstraße in Rolfsbüttel zu - der Adenbütteler Rat beriet am Mittwochabend über ein Tempolimit und ein nächtliches Fahrverbot für Maschinen von mehr als 7,5 Tonnen. Dabei ging es auch um die Frage, was schwerer wiegt: Die Interessen von Landwirten oder die Nachtruhe der Anwohner.

03.08.2014
Anzeige