Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weitere Naturschutzgebiete geplant
Gifhorn Gifhorn Stadt Weitere Naturschutzgebiete geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.02.2019
Naturschutzgebiet Drömling: Der Landkreis Gifhorn wird noch weitere schützenswerte Areale ausweisen. Quelle: Alexander Täger Archiv
Gifhorn

Die EU hat jüngst das Land Niedersachsen dafür gerügt, nicht genug Naturschutzgebiete ausgewiesen zu haben. Den Druck bekomme auch der Landkreis Gifhorn zu spüren, sagt Landrat Dr. Andreas Ebel. „Das Land Niedersachsen hat einseitig eine Frist bis Ende 2018 zur Sicherung aller gemeldeten Gebiete nach der EU-Richtlinie zum Schutz von Flora-Fauna-Habitat gesetzt. Gemeinsam mit anderen Landkreisen hat auch der Landkreis Gifhorn sehr früh darauf verwiesen, dass diese Frist mit den bereit gestellten Ressourcen nicht einzuhalten sein wird.“

Zum Stand Ende 2018 gab es 34 Naturschutzgebiet mit einer Gesamtfläche von 13.157 Hektar. Allein in den vergangenen fünf Jahren seien 16 Gebiete hinzu gekommen. Darunter sind eine Erweiterung des Heiligen Hains, mehrere Teile des Allertals, die Okeraue, die Neufassung der Fahlen Heide/Gifhorner Heide, Vogelmoor, Obere Lachte, Giebelmoor, Ise und Großes Moor, um nur einige zu nennen. Der Landkreis Gifhorn habe damit „beachtliche Flächen gesichert. Diesen Weg wird der Landkreis weiter beschreiten.“

Bis Ende dieses Jahres will der Landkreis noch drei Verfahren zur Ausweisung von Naturschutzgebieten zum Abschluss bringen: Allertal im städtischen Bereich von Gifhorn, ein Gebiet bei Kaiserwinkel und Nördlicher Drömling sowie Politz und Hegholz (Verfahren unter Federführung des Landkreises Helmstedt). Als neue Landschaftsschutzgebiete sind Teichgut in der Oerreler Heide sowie Espenloh, Rehloh, Schalksloh in der Bearbeitung.

Ebel: „Alle Verfahren befinden sich bereits entweder in der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (Gemeinden, Behörden, sonstige öffentliche Institutionen) oder bereits im nächsten Schritt, der öffentlichen Auslegung zur Beteiligung der Öffentlichkeit.“

Von Dirk Reitmeister

Fachwissen und Können waren gefragt: 54 Azubis im Agrarbereich der BBS 1 traten am Dienstag beim 34. Berufswettbewerb der Landjugend an.

12.02.2019

Dirk Rossmann gehört zu den 50 reichsten Deutschen – und ist seit kurzem auch Bestseller-Autor. Auszüge aus seinem Buch „...dann bin ich auf den Baum geklettert“ präsentierte der Drogerieketten-König am Montagabend im Gifhorner Glockenpalast.

12.02.2019

Das Gifhorner Brauhaus bekommt einen neuen Eigentümer: Die Freie Christengemeinde Gifhorn (FCG) will die Immobilie zukünftig für ihre Zwecke nutzen. „Der Kaufvertrag wird derzeit vorbereitet“, sagt Leitender Pastor Lothar Krauss. Die Übernahme sei für April geplant.

15.02.2019