Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Weiterbildung ist der Schlüssel zum Erfolg

Kfz-Innung: Freisprechung Weiterbildung ist der Schlüssel zum Erfolg

Die Innung des Kraftfahrzeughandwerks Gifhorn freut sich darüber, 40 neue Gesellen in ihren Reihen begrüßen zu dürfen. Um die Prüfungsleistungen zu würdigen, gab es am vergangenen Samstag eine feierlichen Freisprechungsfeier im Deutschen Haus in Gifhorn.

Voriger Artikel
Mit Holzpflöcken und Lockstoffen auf der Spur der Wildkatze
Nächster Artikel
Einbruch in Tabakwarengeschäft

Freisprechungsfeier der  Kfz-Innung: Die Prüfungsleistung von 40 Gesellen wurde am Samstag gewürdigt. 

Quelle: Michael Franke

Gifhorn. Prüfungsvorsitzender Heinrich Meinecke moderierte das Programm und bedankte sich insbesondere bei den Mitgliedern des Prüfungsausschusses für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Insbesondere die Umsetzung der Vorgaben zur praktischen Prüfung gemäß neuer Prüfungsordnung stellte für den Prüfungsausschuss eine große Herausforderung dar.

Obermeister Stefan Pingel erinnerte an die enorme Verantwortung, die die ehemaligen Auszubildenden jetzt in ihrer neuen Rolle als Gesellen – in Anbetracht der hohen Leistungen moderner Fahrzeuge – gegenüber ihren Kunden tragen.

Im Namen der Berufsbilden Schulen II des Landkreises Gifhorn (BBS II) gratulierte Benjamin Meyer den jungen Gesellen zur bestandenen Prüfung. Er gab ihnen den Rat, dass Weiterbildung in einer sich stetig verändernden Welt ein Schlüssel zu beruflichen und privaten Erfolg ist.

Bei der Ausgabe der Gesellenbriefe wurde Julian Siebert (Autohaus Kühl/VW Werkstatt Gifhorn) als Prüfungsbester geehrt und auch ausgezeichnet.

Kevin Quinten (Otto Wolf GmbH) und Calvin Zühlsdorf (Remondis GmbH & Co. KG) erhielten zusätzlich einen Europapass für die Teilnahme am Erasmus+ Austauschprogramm der BBS II Gifhorn. Sie absolvierten ein dreiwöchiges Praktikum mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik in Lappeenranta (Finnland).

Robin Alexander Pikiolek (Autohaus Kühl VW Werkstatt Gifhorn) und Björn Kassel (Sternpartner GmbH & Co. KG) nahmen an einem dreiwöchigen Praktikum mit dem Schwerpunkt Elektromobilität in Åmot (Norwegen) teil. Sie erhielten ebenfalls jeder einen Europapass.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wissen Sie schon, wem Sie bei der Landtagswahl Ihre Stimme geben?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr