Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weiter keine Lösung im Streit um Baugrenze
Gifhorn Gifhorn Stadt Weiter keine Lösung im Streit um Baugrenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.02.2014
Streit um die Baugrenze geht weiter: Ein Gespräch zwischen Bauherr Dirk Wienstroer und Teilen des Bokensdorfer Gemeinderats brachte kein Ergebnis. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Steht der Rohbau der Wienstroers zu nah am Osloßer Weg, oder wird die im Bebauungsplan festgesetzte Baugrenze eingehalten? Um diese Frage dreht sich die Auseinandersetzung. Mitte Dezember verhängte der Landkreis als Bauaufsichtsbehörde einen Baustopp, wogegen Dirk Wienstroer nun Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht hat (AZ berichtete exklusiv).

Im Gespräch mit dem Gemeinderat wollten Wienstroer und seine Frau einen Kompromiss finden. „Es gab auch Vorschläge, aber wir konnten uns nicht einigen. Deshalb gehe ich weiter davon aus, dass das Gericht entscheiden muss“, sagte Wienstroer am Montag im Gespräch mit der AZ. Kernproblem für ihn: Die Gemeinde habe darauf bestanden, keine Kosten zu übernehmen. Ein Vorschlag: Wienstroers kaufen den umstrittenen Streifen vor ihrem Grundstück, dafür wird der Osloßer Weg an dieser Stelle entsprechend verschwenkt und verkehrsberuhigt. Zum Kauf wäre Wienstroer nach eigenem Bekunden auch bereit. Aber für die notwendige B-Plan-Änderung will er nicht zahlen. „Dann ginge alles zu unseren Lasten und das ist nicht okay“, sagt er.

Mit Verweis auf die Klage und die Ratssitzung im März wollte sich Bürgermeisterin Anja Meier auf AZ-Nachfrage nicht mehr zu der Angelegenheit äußern.

alb

Brome. In mattem Bronze dokumentiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, dass sie die Sanierung der Bromer Burg mit 100.000 Euro bezuschusst. Am Montag gab‘s die Plakette.

24.02.2014

Gifhorn. Auf die von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr geäußerte Kritik am Nadelöhr Braunschweiger Straße (AZ berichtete exklusiv) hat die Stadt reagiert. Experten des Ingenieurbüros befassen sich mit der Situation und der Ampelschaltung.

24.02.2014

Adolf Wiese züchtet seit 40 Jahren hauptsächlich Wellensittiche, er ist gar erfolgreicher Champion-Züchter: „Das liegt mir im Blut“, so der 73-Jährige, der dieses Züchter-Gen offensichtlich weiter gegeben hat - an seine Enkelin Leoni, die jetzt schon seit vier Jahren gemeinsam mit ihrem Opa diesem tierischen Hobby nachgeht.

27.02.2014
Anzeige