Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Weiter keine Lösung im Streit um Baugrenze

Bokensdorf Weiter keine Lösung im Streit um Baugrenze

Bokensdorf. Dirk Wienstroer muss weiter warten: Seinem Haus im Bokensdorfer Neubaugebiet Wohnen am Golfplatz droht auch nach einem Ortstermin mit Vertretern des Gemeinderates der Abriss. „Dabei waren alle Seiten bemüht, eine Lösung zu finden“, betont Wienstroer.

Voriger Artikel
Auf früherem Weg wachsen heute Eichen
Nächster Artikel
Spray-Attacke: Volksbank-Wand beschmiert

Streit um die Baugrenze geht weiter: Ein Gespräch zwischen Bauherr Dirk Wienstroer und Teilen des Bokensdorfer Gemeinderats brachte kein Ergebnis.

Quelle: Christina Rudert

Steht der Rohbau der Wienstroers zu nah am Osloßer Weg, oder wird die im Bebauungsplan festgesetzte Baugrenze eingehalten? Um diese Frage dreht sich die Auseinandersetzung. Mitte Dezember verhängte der Landkreis als Bauaufsichtsbehörde einen Baustopp, wogegen Dirk Wienstroer nun Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht hat (AZ berichtete exklusiv).

Im Gespräch mit dem Gemeinderat wollten Wienstroer und seine Frau einen Kompromiss finden. „Es gab auch Vorschläge, aber wir konnten uns nicht einigen. Deshalb gehe ich weiter davon aus, dass das Gericht entscheiden muss“, sagte Wienstroer am Montag im Gespräch mit der AZ. Kernproblem für ihn: Die Gemeinde habe darauf bestanden, keine Kosten zu übernehmen. Ein Vorschlag: Wienstroers kaufen den umstrittenen Streifen vor ihrem Grundstück, dafür wird der Osloßer Weg an dieser Stelle entsprechend verschwenkt und verkehrsberuhigt. Zum Kauf wäre Wienstroer nach eigenem Bekunden auch bereit. Aber für die notwendige B-Plan-Änderung will er nicht zahlen. „Dann ginge alles zu unseren Lasten und das ist nicht okay“, sagt er.

Mit Verweis auf die Klage und die Ratssitzung im März wollte sich Bürgermeisterin Anja Meier auf AZ-Nachfrage nicht mehr zu der Angelegenheit äußern.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr