Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weiter Stillstand auf der Subway-Baustelle

Gifhorn Weiter Stillstand auf der Subway-Baustelle

Gifhorn. Viel Glas, moderne und offene Atmosphäre und gemütliche Bestuhlung mit Lounge-Charakter: So sollte eigentlich seit diesem Frühjahr Gifhorns neues Subway-Restaurant an der Braunschweiger Straße aussehen. Die groß angekündigte Eröffnung fand jedoch nicht statt.

Voriger Artikel
H&D streicht 77 Stellen in der Verwaltung
Nächster Artikel
Erkältungswelle füllt die Praxen

Warten auf Subway: Seit Monaten herrscht auf der Baustelle an der Braunschweiger Straße Stillstand. Einen konkreten Eröffnungstermin gibt's weiterhin nicht.

Quelle: Sebastian Preuß

Seit Jahren steht das Gebäude auf dem Tedox-Areal als Bauruine in der Landschaft.

„Ein Mietvertrag zwischen Subway und dem Objektinhaber wurde geschlossen - dem Vorhaben steht somit nichts mehr im Weg“, versicherte Bernd Wagner, zuständiger Gebietsbetreuer von Subway gegenüber der AZ noch im Mai. Passiert ist seitdem allerdings nichts.

Auf 160 Quadratmetern mit 42 Sitzplätzen im Innen- und 32 im Außenbereich sollte sich an der Braunschweiger Straße eigentlich schon längst alles um „individualisierte Sandwiches“ drehen. Als neue Subway-Chefs in Gifhorn hatte eine Subway-Sprecherin Gürkan Karabayir und Carsten Reisch angekündigt. Das Duo ist seit zehn Jahren Franchisepartner des Unternehmens und führt Restaurants in Celle, Wolfsburg und Munster.

Mit der Eröffnung scheint es 2015 nichts zu werden, denn Baufortschritt ist in den zukünftigen Subway-Räumen nicht erkennbar. „Von unserer Seite gibt es noch nichts Neues zu berichten“, äußert sich Wagner inzwischen verhalten. „Bevor wir mit dem Ausbau beginnen können, müssen wir noch Umbauarbeiten des Vermieters abwarten“, nennt der Gebietsbetreuer weiter keinen konkreten Eröffnungstermin.

„Der Eigentümer hat uns gegenüber erklärt, dass die Aufnahme der Arbeiten kurz bevor stünden“, so Bürgermeister Matthias Nerlich. Die Fertigstellung solle in den nächsten Monaten erfolgen, so der Verwaltungschef, der sich eine „rasche Inbetriebnahme der Immobilien wünscht“. Der derzeitige Zustand passe nicht ins Stadtbild.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr