Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Weiter Geduldspiel für motorisierte Postkunden

Umbau Bahnhofstraße in Gifhorn Weiter Geduldspiel für motorisierte Postkunden

Der Umbau der Bahnhofstraße in Gifhorn kommt nach Angaben der Stadt weiter planmäßig voran. Dennoch braucht Geduld, wer mit dem Auto etwas bei der Post erledigen will. Die Parkplätze dort sind eingeschränkt, und die neuen Stellflächen des Park-and-Ride-Parkplatzes westlich vom Bahnhof sind zwar fertig, stehen aber nicht zur Verfügung.

Voriger Artikel
Gymnastik, Kochen und Vollrausch-Simulation
Nächster Artikel
Lebensretter: Ministerin ehrt zwei Ersthelfer

Der Umbau kommt planmäßig voran: Dennoch gibt es weiterhin für motorisierte Postkunden nur wenige Parkplätze.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Der Umbau der Bahnhofstraße in Gifhorn kommt nach Angaben der Stadt weiter planmäßig voran. Dennoch braucht Geduld, wer mit dem Auto etwas bei der Post erledigen will. Die Parkplätze dort sind eingeschränkt, und die neuen Stellflächen des Park-and-Ride-Parkplatzes westlich vom Bahnhof sind zwar fertig, stehen aber nicht zur Verfügung.

Auf den neu gepflasterten Parkplätzen lagert die Baufirma nämlich ihre Materialien, teilte Stadtsprecherin Annette Siemer auf AZ-Anfrage mit. Deshalb seien diese Stellplätze für Post-Kunden keine Alternative, sondern bis etwa Mitte November blockiert. Umwege haben zurzeit auch die Fußgänger und Radfahrer, die zum Bahnsteig wollen. Sie müssen von der Braunschweiger Straße kommend an der Post vorbei Richtung Moschee, um den Bahnhof von der Westseite zu erreichen.

Der Kanalbau ist abgeschlossen. Zurzeit werden die Borde an den neuen Busparkbuchten gesetzt. Parallel dazu bereitet der Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb ASG eine Kanalpressung unter der Bahnstrecke hindurch vor – die Schmutz- und Niederschlagswasserkanäle der Bahnhofstraße müssen mit den Hauptsträngen südlich der Bahn verbunden werden. „Die Pressungen sollen im Oktober erfolgen“, so Siemer.

„In den kommenden Wochen werden die Fundamente für die Überdachung gesetzt und der Rahmen für den Busbahnhof fertiggestellt, so dass im Anschluss die Fahrbahn im Bereich des Busbahnhofs zunächst asphaltiert und dann betoniert werden kann“, erläutert Siemer weiter. Danach werden die Bauarbeiter die Versorgungsleitungen bis zur Braunschweiger Straße verlegen und die Platzflächen pflastern. Und: „Der Einmündungsbereich zur Braunschweiger Straße einschließlich Busvorrangschaltung muss noch hergestellt werden.“

Mit dem Hochbau – Unterstand und Sammelgarage für Fahrräder – will die Stadt im November beginnen. Im Herbst sollen dann an der Park-and-Ride-Anlage die Grünflächen hergestellt werden. „Vorbehaltlich der Witterungsverhältnisse soll die Gesamtmaßnahme im Juni 2018 abgeschlossen sein“, sagt Siemer zum weiteren Fahrplan. „Die Fahrbahn der Bahnhofstraße kann voraussichtlich im Dezember freigegeben werden.“

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr