Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weihnachtsmarkt für die Kinderkrebshilfe

Wasbüttel Weihnachtsmarkt für die Kinderkrebshilfe

Wasbüttel. Adventliche Atmosphäre strahlte der Wasbütteler Weihnachtsmarkt am Samstag aus. Keine Frage, er zählte auch in der neuerlichen Auflage zu den schönsten Märkten im ganzen Landkreis. Und der Erlös kommt wie immer gemeinnützigen Zwecken zu Gute - dafür sorgen die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Kinderkrebshilfe ganz gewiss.

Voriger Artikel
Riesen-Angebot von 115 Ausstellern
Nächster Artikel
AZ-Adventskalender: Jeden Tag tolle Preise!

Viel zu entdecken: Alle Gäste kamen dank einer Vielfalt an Kunsthandwerk und Kulinarischem gleichermaßen auf ihre Kosten.

Quelle: Ron Niebuhr

In einem Kraftakt bescherte der Verein allen Wasbüttelern und weihnachtlich gestimmten Gästen aus der Region ein paar wunderschöne Stunden rund um den historischen Dorfkern mit Alter Schule und Alter Kapelle. In prächtig geschmückten Holzbuden entlang der Kapellenstraße boten die Beschicker allerhand Kunsthandwerk und Kulinarisches feil. „Wir hatten unheimlich viel Arbeit im Vorfeld. Aber wenn man sieht, wie viel Freude die Besucher haben, hat es sich gelohnt“, sagte Hanne Mittelstädt.

Die beliebten Wasbütteler Klassiker wie Kochbuch, Spezialiätenkorb und Fotokalender fanden einmal mehr reißenden Absatz. Rund 20 eifrige Helferinnen haben zudem wochenlang gewerkelt, Adventsgestecke und -kränze, Holz- und Bastelarbeiten sind dabei heraus gekommen. Und die Männer waren nicht minder fleißig: Franz Vorderwühlbecke und Jürgen Maysack etwa haben ein Kinderkarussell gebaut. Darauf drehten bis zu acht Steppkes mit Pferden, Bobby-Cars und Feuerwehrautos ihre Runden.

Ein Team um Fördervereins-Chef Klaus-Dieter Brandt hatte die adventliche Bummelmeile, die sich bis auf die Höfe der Familien Bartsch, Alpers, Lütje und Poetsch erstreckte, aufgebaut. Dort war für Leckereien wie Kartoffelpuffer, Bratwurst, Glühwein, Spritzgebäck und Eierpunsch reichlich gesorgt. Und zahlreiche Spenderinnen hatten Kuchen und Torten en masse gebacken.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr