Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weg zwischen Tradition und Broterwerb
Gifhorn Gifhorn Stadt Weg zwischen Tradition und Broterwerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 26.09.2014
Vernissage in der Galerie von Sigurd Saß: Am Sonntag wurde dort eine dreiteilige Ausstellung von drei Künstlerinnen aus der Region eröffnet. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige

Gudrun Lischkewitz, Edith Lux und Henry K stellen ihre Werke noch bis 19. Oktober in Meine aus. „Es ist ein Großprojekt gemeinsam mit dem Kulturverein Papenteich“, sagte die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Papenteich Dr. Ursula Kansy über die Ausstellung. Galerieinhaber Sigurd Saß begrüßte die Gäste. Es waren so viele Interessierte gekommen, dass nicht alle Platz in den Ausstellungsräumen fanden. Einige der Besucher warteten im Hof, bis sie sich die interessanten Kunstwerke ansehen konnten.

Hintergrund der Kunstaktion: Mit dem symbolischen Weg über die drei Ausstellungsorte soll der weibliche Weg dargestellt werden. „Der Weg erstreckt sich zwischen Traditionen und Broterwerb. In der Küche wird verborgen gearbeitet, das wird nicht entsprechend vergütet und gewertet“, so die Gleichstellungsbeauftragte. Wie groß der Unterschied bei den Einkommen von Frauen und Männern ist, dokumentiert ein Flyer, der die Ausstellungen begleitet. Einen kurzen Einblick in die Arbeit der drei Papenteicher Künstlerinnen gab Kunsthistorikerin Dr. Regine Nahrwold. Begleitet von Percussionkünstlerin Elena Delliponti gingen die Gäste dann zu den nächsten Ausstellungsorten.

In der Galerie von Sigurd Saß an der Abbesbütteler Straße 5e sind die Werke donnerstags von 10 bis 18 Uhr zu sehen, im Küchenstudio Meine Küche, Am Marktplatz 1, werktags von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend von 9 bis 13 Uhr und in der Scheune Frixe-Glindemann an der Hauptstraße 31 donnerstags und sonnabends von 10 bis 18 Uhr.

lk

Anzeige