Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wechelseitiges Parken soll Raser bremsen

Sonnenweg: Stadt plant Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung Wechelseitiges Parken soll Raser bremsen

Mehr Verkehrsberuhigung auf dem Sonnenweg in Gifhorn: Nach einem entsprechenden Verwaltungsgerichts-Urteil von 2014 (AZ berichtete) geht die Stadt die Umsetzung im kommenden Jahr an.

Voriger Artikel
Spielhallen-Schließungen: Stadt Gifhorn prüft noch
Nächster Artikel
Unfallfluchten mit 2.000 Euro Sachschaden

Sonnenweg in Gifhorn: Die Stadt plant für das kommende Jahr eine neue Regelung und Markierung mit wechselseitigem Parken und Einengungen.

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

Gifhorn. Verkehrsplaner Oliver Bley stellte gestern dem Planungsausschuss die Maßnahmen vor. So soll zwischen dem Isenbütteler Weg und Am Fuchsberg künftig wechselseitiges Parken angeordnet werden. Ebenso weiter bis zur Jägerstraße, wobei auf diesem Abschnitt auch zusätzlich zwei Einengungen markiert werden sollen. Zwischen Jägerstraße und Calberlaher Damm werde die Markierung des einstigen Radwegstreifens unkenntlich gemacht.

„Die Umsetzungen sind für das kommende Jahr vorgesehen“, kündigte Bley an. Anwohner Siegfried Mohns hatte mehrfach in der AZ kritisiert, dass die Stadt dem Urteil des Verwaltungsgerichtes - dafür Sorge zu tragen, dass das beschilderte Tempo 30 auch eingehalten wird - noch nicht nachgekommen sei.

Ein weiteres Mehrfamilienhaus-Projekt bahnt sich im Bereich Hohefeldstraße an, teilte Matthias von Schönfeld, kommissarischer Leiter des Bauordnungsamtes, dem Ausschuss mit. Dort soll ein Komplex mit 14 Wohneinheiten neu gebaut werden. 15 der 22 Parkplätze wolle der Investor in einer Tiefgarage schaffen. Die Zufahrt ist über Am Weinberg/Ecke Hohefeldstraße geplant. Ein entsprechender Bauantrag sei am 17. Oktober eingegangen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr