Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wasserwacht zieht Winterschwimmen durch
Gifhorn Gifhorn Stadt Wasserwacht zieht Winterschwimmen durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 06.01.2015
„Das ganze Jahr über einsatzbereit“: Dienstagabend stieg das Winterschwimmen der Gifhorner DRK-Wasserwacht. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Nur die Mädchen und Jungen des Kindergartens Löwenzahn prusten, als die Wasserwachtler des DRK ins Wasser steigen. „Wer will mit rein?“, fragt Horst Kraemer. Nein, nein, die Kinder, ihre Lampions fest in der Hand, begleiten die verwegenen Schwimmer lieber an Land bis zur Flutmulde. Sieht ja auch vom Ufer toll aus...

Kneifen gilt nicht, wenn es kalt ist, weiß Wasserwacht-Leiter Bernhard Steidle. „Grundsätzlich sind wir das ganze Jahr über einsatzbereit.“ Also auch im Winter.

Erstmal den Neoprenanzug volllaufen lassen mit kaltem Wasser, und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis einem warm wird. „Der typische Kaltwasserreiz wie unter der Dusche.“ Aha. „Eine halbe bis drei viertel Stunde hält man es gut aus.“ Soso.

Einen Grund fürs Winterschwimmen findet die Wasserwacht immer, und das Donauschwimmen bei Neuburg am 31. Januar ist ein ganz besonderer. „Es ist das größte Winterschwimmen“, sagt Steidle. „Alle Wasserwachten Deutschlands sind da.“ Genug Kollegen, mit denen man sich über Erkenntnisse und Equipments austauschen kann. Und: „Der Spaß darf nicht zu kurz kommen.“

rtm

Die Salzlagerhallen der Kreisstraßenmeistereien sind noch gut gefüllt. Das erfuhr Landrat Dr. Andreas Ebel während der Besuche bei den Straßenmeistereien.

09.01.2015

Gleich zwei Wohnungseinbrüche ereigneten sich in der Nacht zu Dienstag in der Gifhorner Südstadt. Die Täter erbeuteten insbesondere Bargeld und Schmuck.

06.01.2015

Für den Verein Hospizarbeit Gifhorn hat das neue Jahr schon gut angefangen. Am Dienstag nahm Vorsitzende Ewa Klamt eine spende in Höhe von 512 Euro aus einer privaten Initiative entgegen.

06.01.2015
Anzeige