Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wasserverband Gifhorn: Trinkwasser wird teurer

Landkreis Gifhorn Wasserverband Gifhorn: Trinkwasser wird teurer

Landkreis Gifhorn. Der Wasserverband Gifhorn dreht an der Gebührenschraube. Für Trinkwasser müssen Kunden ab 2016 mehr zahlen. In einigen Samtgemeinden steigen auch die Abwassergebühren. „Nach zwei Jahren konstanter Preise sind in einigen Geschäftsbereichen Anpassungen erforderlich“, erklärte Verbandschef Heinrich Wrede auf der Verbandsversammlung am Donnerstagabend.

Voriger Artikel
Handtaschenräuber gefasst
Nächster Artikel
Brandopfer ist überwältig von Hilfsbereitschaft

Wasserverband: Verbandschef Heinrich Wrede erläuterte der Versammlung heute die Details des Wirtschaftsplanes.

Quelle: Photowerk (sp)

Trinkwasser

Trinkwasser kostet zukünftig 0,77 statt 0,68 Euro pro Kubikmeter. Für einen normalen Durchschnittshaushalt mache die Erhöhung 1,20 Euro pro Monat aus (8,5 Prozent), so Wrede.

Abwasser

Höhere Abwassergebühren gibt’s in der Samtgemeinde Hankensbüttel (2,32 Euro statt bisher 2,18 Euro/1,75 Euro Veränderung pro Monat (4,8 Prozent) und in der Stadt Wittingen (2,28 Euro statt bisher 2,16 Euro/1,50 Euro Mehrkosten pro Monat (4,7 Prozent). In der Samtgemeinde Isenbüttel steigen die Preise für Schmutzwasser von 0,89 auf 0,96 Euro pro Kubikmeter (Veränderung pro Monat 0,75 Euro/3,7 Prozent) sowie die Niederschlagswassergebühr von 0,22 Euro auf 0,26 Euro pro Kubikmeter (0,69 Euro pro Monat/18,2 Prozent).

Unverändert bleiben die Abwasserpreise in den Samtgemeinden Meinersen, Papenteich, Wesendorf und in der Gemeinde Wendeburg.

In der Gemeinde Sassenburg bleiben die Schmutzwassergebühren unverändert, die Gebühr für Niederschlagswasser sinken in der Sassenburg von 0,46 auf 0,38 Euro pro Kubikmeter (minus 1,35 Euro pro Monat/minus 17,4 Prozent).

Investitionen

Die Delegierten hätten mit den Preisanpassungen auch 29 Millionen Euro für Investitionen für 2016 und 2017 beschlossen, so Wrede, der gemeinsam mit Geschäftsführer Andreas Schmidt die Wirtschaftspläne im Detail vorstellte und erläuterte.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr