Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wassergesetz: Auch Landwirte aus dem Kreisgebiet protestieren
Gifhorn Gifhorn Stadt Wassergesetz: Auch Landwirte aus dem Kreisgebiet protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.04.2017
Protest vor dem Landtag: Auch Gifhorner Landwirte sind gegen die Äderung des Niedersächsischen Wassergesetzes.
Anzeige
Kreis Gifhorn

Er war dabei, als eine Petition mit mehr als 1000 Unterschriften von Landwirten und Grundeigentümern bei einem Termin im Landtag in Hannover übergeben worden war.

„In unserem Verbandsgebiet würden 3000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche vom Düngungs- und Pflanzenschutzmittelverbot betroffen sein. Das entspricht der aktuellen Existenzgrundlage von mehr als 40 landwirtschaftlichen Familienbetrieben in der Region Gifhorn-Wolfsburg“, sagt Klaus-Dieter Böse, Geschäftsführer vom Landvolk-Kreisverband.

„Die von Minister Srefan Wenzel geforderte Anwendungsverbote auf fünf Meter breiten Schutzstreifen an allen Gräben in Niedersachsen gehen weit über die fachlichen Vorgaben hinaus“, sagt Harald Höper als stellvertretender Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes. „Mit moderner Landtechnik lassen sich direkte Einträge sowohl von Dünge- wie auch Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer sehr gut vermeiden.“ Der im Gesetz verfolgte Ansatz werde daher als völlig überzogen betrachtet.

Gifhorn Stadt Belegschaftsspende von VW für Jugendhaus - 5000 Euro für Kinderschutzbund

VW-Mitarbeiter unterstützen den Kinderschutzbund in Gifhorn mit 5000 Euro. Der gemeinnützige Verein wird mit der Belegschaftsspende den Einbau einer neuen Holztreppe und von Dachfenstern im Jugendhaus finanzieren.

10.04.2017

2014 wurde die Kreuzung B 188/L 283 zwischen Ettenbüttel und Leiferde zum Unfallschwerpunkt erklärt - immer wieder hatte es dort gekracht. Erfreuliche Zahlen im vorigen Jahr: 2016 verzeichnete die Polizei nur „einen Auffahrunfall - ohne Verletzte“. Das erläuterte jetzt Winfried Enderle von der Polizeiinspektion Gifhorn.

12.04.2017

Kampfansage an Rot-Grün: Der CDU-Kreisverband läutete am Freitagabend den Wahlkampf ein. Landeschef und Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018 Bernd Althusmann ging in der gut besetzten Scheune des Deutschen Hauses hart ins Gericht mit der bisherigen Landesregierung.

09.04.2017
Anzeige