Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Wasser Marsch“ das Motto auf dem Schulhof
Gifhorn Gifhorn Stadt „Wasser Marsch“ das Motto auf dem Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.07.2014
„Wasser marsch!“: Die Naturforscher der Sassenburgschule weihten gestern die nagelneue Wasserspielanlage auf dem Pausenhof ein. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Westerbeck

Bevor die Kinder die Wasserpumpe in Betrieb nahmen, mussten sie erst einmal an den treppenförmig angeordneten Becken das Regenwasser ablassen. „Aber Vorsicht! Sonst werden eure Füße nass“, warnte Tietge die Kinder. Und dann rauschte auch schon das Wasser durch die Abflüsse auf den Boden. Die Naturforscher wussten, was zu tun war: Alle Stöpsel wieder rein, Countdown abwarten und dann kräftig pumpen - schon konnte der Wasserspaß losgehen!

Dem Wasser bloß zuschauen, wie es von Becken zu Becken fließt, reichte den Kindern schnell nicht mehr aus - immerhin sind sie Naturforscher! Eilig schafften sie Baumaterial für Dämme heran: erst Rindenmulch, dann Sand. Doch was war das? „Wir haben hier gar kein Wasser“, tönte es vom untersten Becken.

Da hatten die oberen Becken ihre Dämme wohl etwas zu gründlich gebaut. Klare Ansage von unten nach oben: „Los, zieht euren Stöpsel!“ Die Wasserspielanlage hat im wesentlichen die Autostadt Wolfsburg finanziert, ein Filmteam begleitete das Projekt.

Schulleiterin Dorothee Tietge dankte ausdrücklich den fleißigen Helfern aus Elternschaft und Bauhof, allen voran Gunhard Knigge.

Und der Förderverein hat übrigens noch neues Sandspielzeug für 150 Euro angeschafft.

 rn

Anzeige