Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Waschhalle und Werkstatt: Arbeiten laufen

Gifhorn Waschhalle und Werkstatt: Arbeiten laufen

Gifhorn. Der Abriss begann in der letzten Märzwoche, jetzt sind die Bauarbeiter im Einsatz: Auf der rückwärtigen Seite des Feuerwehr-Gerätehauses laufen im Kanichengarten die Arbeiten für die neue Waschhalle nebst Werkstatt auf vollen Touren.

Voriger Artikel
Gesamtschule: IGS-Neubau ist jetzt dicht
Nächster Artikel
Postkunden verärgert: Die Türen blieben dicht

Es geht voran: Die Arbeiten an der neuen Waschhalle der Feuerwehr Gifhorn laufen auf Hochtouren.

Quelle: Michael Uhmeyer

700.000 Euro sind für das Projekt - es stand seit Jahren auf dem Wunschzettel der Feuerwehr - veranschlagt. „Es klappt alles prima, wir sind mit den Arbeiten im Zeitplan“, erklärt Maik Düfer vom städtischen Fachbereich Hochbau.

Auf dem Areal der alten Waschhalle, die nicht mehr den Anforderungen entsprochen habe, seien die Gründungsarbeiten angelaufen. Mit einem großen Kran wird Beton an die Stellen gehievt, wo er benötigt wird. „Dabei arbeitet das beauftragte Hochbauunternehmen mit den Stahlbauern Hand in Hand“, erklärt Düfer.

„Wenn die Fundamentarbeiten abgeschlossen sind, wächst der Neubau nach und nach in die Höhe“, erläutert der Mitarbeiter des Hochbauamtes.

Die anderen Gewerke - darunter Elektro- und Dachdecker-Arbeiten sowie die Anlieferung der neuen Zufahrtstore - seien von der Stadt Gifhorn inzwischen ausgeschrieben worden.

„Ende des Jahres kann Gifhorns Feuerwehr Werkstatt und Waschhalle nutzen“, so Düfer. Bis es soweit ist, müssen kleinere Reparaturen an Fahrzeugen während der Bauphase im Gerätehaus erfolgen.

Für größere Arbeiten müssen die Autos der Wehr in Werkstätten gegeben werden. Ferner steht eine Ausweich-Werkstatt im städtischen Bauhof zur Verfügung.

Nach Fertigstellung wird das neue Gebäude zwischen Feuerwehrgerätehaus und Viehmarkthalle eine Fläche von insgesamt 200 Quadratmetern haben.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr