Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Waschhalle der Feuerwehr eingeweiht
Gifhorn Gifhorn Stadt Waschhalle der Feuerwehr eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 16.05.2016
Scheiben-Wischer: Bürgermeister Matthias Nerlich nahm die Waschhalle der Feuerwehr in Betrieb. Quelle: Michael Franke
Anzeige

Bürgermeister Matthias Nerlich erinnerte daran, dass der Wunsch der Feuerwehr schon alt war, als er, Nerlich, 2011 ins Amt gekommen ist. Nun ist sie fertig und heißt „Walter-Lippe-Waschhalle“, wie ein neongelbes Schild verkündet.

Lippe, bis 2015 Erster Stadtrat und für die Finanzen der Stadt zuständig, hatte mit dem früheren Stadtbrandmeister Alfred-Torsten Sauerbrei um das Großprojekt gerungen und gestritten. „Wenn du etwas tun willst, um dieses Projekt zu stoppen, benennst du es nach mir“, habe Lippe seinerzeit zu Nerlich gesagt, wie der Bürgermeister mit einem Augenzwinkern erinnerte.

Nun ist das 900.000-Euro-Projekt also fertig. „Das ist ein wichtiger Teil der kommunalen Infrastruktur“, verwies Nerlich darauf, dass in Werkstatt und Waschhalle dafür gesorgt werde, dass sämtliche Fahrzeuge und Atemschutzgeräte der Ortsfeuerwehren ständig einsatzbereit seien.

Stadtbrandmeister Matthias Küllmer verwies auf die hohe Zahl der Einsätze, an denen die Stadtfeuerwehr beteiligt ist: „Das ist rund ein Viertel.“ Klein- und Großwerkstatt sowie Waschhalle böten den beiden Mitarbeitern der Stadtverwaltung an ihrem Arbeitsplatz die Möglichkeit, die Geräte einsatzbereit zu halten.

Nerlich nahm die Waschhalle in Betrieb: Er durfte das neue Tanklöschfahrzeug der Gifhorner Wehr waschen. „So was wollte ich immer schon mal machen“, grinste er.

Den Tag der offenen Tür nutzten einige Gifhorner, um Steak und Bratwurst zu genießen, aber auch die Fahrzeuge und die neue Waschhalle zu bestaunen. „Vor allem für Kinder ist das spannend“, stellte Ulrike Wehling fest, deren zweijähriger Sohn mit Hingabe die Drehleiter erkundete. Marion Frese wollte sich „alles in Ruhe ansehen“. Ihre Frage, wie man in der neuen Halle ein Fahrzeug von oben sauber macht, beantwortete ihr Mann Lutz Frese, Gerätewart der Feuerwehr Kästorf: „Man klettert drauf.“

tru

Vor den Toren Bremens in der kleinen Gemeinde Weyhe wurde ein 22-jähriger Mann aus Gifhorn schwer verletzt. Am Samstag gegen 22 Uhr kam es zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen, in dessen Verlauf der Gifhorner mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen wurde. Der Mann kam umgehend in ein Krankenhaus.

15.05.2016

Gamsen. Große Freude an der Wilhelm-Busch-Schule in Gamsen: Endlich gibt es für den Sport-Unterricht und für Aufführungen wieder eine akkurate Musikanlage. Möglich machte das der Dorf-Advent-Markt, den Gabriele Reuß und Elvira Hermann auf die Beine gestellt hatten.

14.05.2016

Gifhorn. Für mehr als 17 Millionen Euro entsteht am Lehmweg Gifhorns Integrierte Gesamtschule (IGS). Bestandteil des Mammut-Projekts ist auch ein eigener Busbahnof. „Die Kosten belaufen sich auf 500.000 Euro“, erklärt Manfred Linse von der Schulsanierungs GmbH des Landkreises.

16.05.2016
Anzeige