Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Was wird aus Gifhorns alten Bahnhofsgebäude?
Gifhorn Gifhorn Stadt Was wird aus Gifhorns alten Bahnhofsgebäude?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.10.2017
Nutzung des alten Bahnhofsgebäudes: Die Politik will jetzt das Thema aufgreifen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Gifhorns neuer Bahnhofsvorplatz bekommt immer mehr Gesicht. Mit den Bauarbeiten liegt die Stadt im Zeitplan. Noch keine Konzepte gibt es dagegen zur weiteren Nutzung des Bahnhofsgebäudes aus wilhelminischer Zeit. Das könnte sich bald ändern.

Ein paar kleine Veränderungen muss das historische Gebäude, das sich im Eigentum der Stadt befindet, über sich ergehen lassen. „So mussten die Toiletten abgerissen werden, und im Zuge dessen wurde die Bahnhofgaststätte geschlossen“, sagt Rathaus-Sprecherin Annette Siemer. Geplant sei auch, den Fahrkartenverkauf in die Wartehalle des Bahnhofgebäudes zu verlegen. „Aktuell gibt es keine weiteren Planungen für das Bahnhofsgebäude.“ Denn das Gebäude sei nicht Bestandteil des Bauprojekts Bahnhofstraße.

Dennoch kamen beim Bürgerideenwettbewerb 2013 auch Vorschläge zur Nutzung des Gebäudes auf die Stellwände bei der Präsentation der Ergebnisse. Der Kreissportbund schlug vor, Büros, Funktions- und Schulungsräume für Vereine dort einzurichten. Auch Gastronomie und sogar eine Jugendherberge wurden von den Bürgern zur Sprache gebracht.

Bisher habe man sich über die Nutzung des Bahnhofsgebäudes noch keine konkreten Gedanken gemacht, sagt CDU-Fraktionschef Thomas Reuter und kündigt an: „Das wird ein Thema der Klausurtagung Anfang November mit den Grünen.“ Kommen die Ideen der Bürger wieder auf den Tisch? „Ein Haus der Vereine kann ich mir auch gut vorstellen“, sagt SPD-Chef Albrecht Düsel im AZ-Gespräch. Das wolle er jetzt bei der Fraktion zur Sprache bringen.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Ganz Neubokel war eine Schnäppchen-Meile - Viele Besucher beim Dorfflohmarkt

Stöbern, staunen und auch Schnäppchen machen hieß es wieder in Neubokel. Der ganze Ort verwandelte sich dafür in einen Flohmarkt.

04.10.2017

Ein Fachkräftemangel besonderer Art macht sich im Kreis Gifhorn breit: An neun Schulen fehlen Schulleiter. Besonders betroffen sind Grundschulen. Fachleute sehen Ursachen in der mangelnden Attraktivität der Jobs: geringe Bezahlung bei hoher Belastung.

06.10.2017
Gifhorn Stadt Alte Fritz-Reuter-Realschule in Gifhorn - Fachleute tüfteln gerade am Sanierungskonzept

Risse und abgeplatzter Putz: Das Gebäude der alten Fritz-Reuter-Realschule an der Konrad-Adenauer-Straße, in der die Außenstelle der BBS I untergebracht ist, gehört zu den Sorgenkindern des Landkreises Gifhorn. Wie es saniert werden muss, tüfteln Fachleute gerade aus.

06.10.2017
Anzeige