Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Warnung: Hohe Waldbrandgefahr

Kreis Gifhorn Warnung: Hohe Waldbrandgefahr

Keine Kippen aus dem Auto werfen: Mit den sommerlichen Temperaturen ist inzwischen die Waldbrandgefahr schlagartig angestiegen - in einigen Teilen des Kreises Gifhorn auf die höchste Warnstufe fünf. Zwei Flächenbrände hatte es am Wochenende schon gegeben, gestern brannte es östlich von Gamsen.

Voriger Artikel
Dieb stiehlt Portmonee aus Handtasche
Nächster Artikel
Tipps für erfolgreichen Start ins Berufsleben

Die Lage ist stellenweise brenzlig: Im Kreis Gifhorn herrscht in einigen Gebieten große Waldbrandgefahr – die Feuerwehr mahnt zur Vorsicht.

Quelle: Archiv

Kreis Gifhorn. Zwischen Ribbesbüttel und Druffelbeck und bei Neudorf-Platendorf haben die Feuerwehren durch schnelles und massives Einschreiten eine Ausbreitung der Flächenbrände verhindert, wie Kreisbrandmeister Thomas Krok und Pressesprecher Tobias Nadjib mitteilten. Nadjib: „Nach der aktuellen Auswertung des Deutschen Wetterdienstes liegt der Waldbrandgefahrenindex je nach Ortslage zwischen drei für mittlere Gefahr und fünf für sehr hohe Gefahr.“ Die Feuerwehr appelliert von daher an die Einwohner, Umsicht walten zu lassen.

Nicht nur bei Aktivitäten in der freien Natur, sondern auch im Garten. „So können beispielsweise durch das Abbrennen von Unkraut leicht Brände entstehen“, sagt Nadjib. Auch Eckard Klasen, Leiter des Forstamts Südost-heide und Beauftragter für den Waldbrandschutz, mahnt zur Vorsicht. Das bedeute, im Wald nicht zu rauchen, nicht zu grillen sowie keine leeren Glasflaschen oder brennende Zigaretten wegzuwerfen. Nach seiner Einschätzung ist die Gefahr allerdings noch nicht so dramatisch wie während eines trockenen Sommers. „Bei den Gräsern und Kräutern ist noch nichts vertrocknet.“

Die junge Vegetation sei noch frisch. Und: „Wir haben ein sehr nasses Frühjahr gehabt.“ Deshalb seien die Förster optimistisch, dass die neu angepflanzten Kulturen gut anwachsen. Auch Nadjib rechnet mit einer Entspannung. „Die Prognose des Deutschen Wetterdienstes zeigt für die nächsten Tage abnehmende Waldbrandgefahrenindex-Werte.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr