Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Warnung: Abzocke

Gifhorn Warnung: Abzocke

Dubiose Branchenbuch-Anbieter verschicken zurzeit Briefe und Faxe an Firmen in Gifhorn, um schnelles Geld zu machen.

Voriger Artikel
Abriss: Bagger schaffen Platz für Neubauten
Nächster Artikel
Wunsch-Kennzeichen sehr beliebt

Eine Jahresgebühr von 588 Euro kassiert die Gewerberegistrat GmbH von Firmen, die auf das Angebot eingehen. Gifhorns Verbraucherberatung warnt vor der Abzocke.

Mit einem Schreiben, das behördlichen Charakter hat und bei Firmen den Eindruck erwecken soll, sie müssten ihre Unternehmensdaten bestätigen oder ergänzen, bietet die GES Registrat GmbH einen „Standard-Eintrag“ an. Wer den Vordruck unterschrieben zurück schickt, hat nach Auffassung der GES Registrat GmbH einen Vertrag über zwei Jahre abgeschlossen. Pro Jahr werden 588 Euro fällig.

Christa Hagemann von Gifhorns Awo-Verbraucherberatung warnt: „Solche Schreiben und Faxe gehören in den Mülleimer.“ Firmen, die darauf eingingen, kämen nur schwierig aus der Abzockfalle heraus. „Unternehmen haben nämlich nicht die Möglichkeit eines Widerrufs innerhalb von 14 Tagen“, so Hagemann. Wer hereingefallen ist, müsse sich möglichst rasch einen Anwalt nehmen.

Auch Polizeisprecher Thomas Reuter rät, die Schreiben zu ignorieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr