Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Waller Babymord: Dritte Geburt?

Gifhorn Waller Babymord: Dritte Geburt?

Die Braunschweigerin, die im Mai als Babymörderin vom Waller See verhaftet wurde und nach Auffassung der Ermittler im April 2011 einen weiteren Säugling getötet hat, bleibt in Haft. „Es gibt Anhaltspunkte für eine weitere Schwangerschaft, bei der geklärt werden muss, ob es zu einer dritten Geburt gekommen ist“, sagt Kripochef Jürgen Schmidt.

Voriger Artikel
Abschlussfeier der Stein-Schule
Nächster Artikel
Biogas: Investor verliert Interesse

Gab es eine dritte Geburt? Zum Hintergrund des Waller Babymordes tauchen neue Fragen auf.

Gifhorns Polizei habe ihre Ermittlungen in Sachen Waller Babymord nach fast sechs Jahren vorläufig abgeschlossen. „Wir haben den Vorgang an die Braunschweiger Staatsanwaltschaft abgegeben“, sagt Schmidt, dessen Spezialisten nie locker gelasssen haben, um die Tat aufzuklären.

Die 35-Jährige, die im Juni 2005 ihrem gerade geborenen Säugling mit einem Messer die Kehle durchtrennt und ihn am Waller See vergraben hat, streite nach wie vor eine Tötung ihres zweiten Kindes ab, so Schmidt. „Sie bleibt bei der Unfall-Version.“ Die Frau gebe an, dass der Säugling bei einer Wannen-Geburt ertrunken sei, als sie kurz das Bewusstsein verloren habe. Beide Kinder stammen aus Beziehungen mit verheirateten Männern.

Anklage gegen die Braunschweigerin kann noch nicht erhoben werden. Ein Gutachten der Rechtsmedizin, die den in Müllkübel gefundenen zweiten toten Säugling obduziert hat, steht noch aus. „Zudem fehlt auch noch ein psychiatrisches Gutachten“, erklärt Schmidt.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr