Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Walking Day: Sportlich sein und Gutes tun

Isenbüttel Walking Day: Sportlich sein und Gutes tun

Isenbüttel . Sozial unterwegs: Auch beim 13. Walking Day gingen die Nordic-Walker, Stick-Walker, Wanderer und Spaziergänger gestern wieder für einen guten Zweck an den Start. 86 Sportler trugen die Idee mit. Die Organisatoren Ulrich Seibold, Axel Günther und Wolfgang Vogt freute das sehr.

Voriger Artikel
Fundsachsenversteigerung: Räder und Münzen unterm Hammer
Nächster Artikel
Unfallflucht: Auto auf Supermarkt-Parkplatz demoliert

Gutes getan: 86 Sportler unterstützten mit ihrer Teilnahme am Walking Day die Altenpflege des DRK-Kreisverbandes.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Athleten konnten diesmal zwischen Strecken mit einer Länge von jeweils etwas mehr als drei, acht und zwölf Kilometern wählen. Ulrich Seibold betonte allerdings: „Die große Runde ist nur etwas für absolute Profis, die ein Tempo von sieben Kilometern pro Stunden durchgehend halten können.“ Die meisten Walker starteten über die mittlere Distanz. Auf der kleinen Runde wechselten sich Walking und Fitnessübungen ab, Lisa Ahrens übernahm dort die Regie.

Aktiv mit dabei war – wie schon im Vorjahr – Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff. Er räumte ein, das Training etwas vernachlässigt zu haben: „Es fehlte einfach die Zeit dafür.“ Als Neulinge begrüßten die Organisatoren Sportler des MTV Schladen und der Herzsportgruppe der Kreisvolkshochschule Gifhorn. Weitere Gäste kamen aus Celle und Uelzen, ja sogar aus Hamburg.

Der Erlös floss diesmal in die Altenpflege des DRK Kreisverbandes, genauer gesagt in die seniorengerechte Neugestaltung eines Fitnessraumes. „Sport zu treiben, macht glücklich. Und wenn man damit gleichzeitig anderen etwas Gutes tut, erhöht sich das eigene Glück um ein Vielfaches“, lobte DRK-Kreisvorstand Sandro Pietrantoni.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr