Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Waldbrand am Sonntagabend

Wiswedel Waldbrand am Sonntagabend

Wiswedel. 1,50 Meter hohe Flammen schlugen den 45 Feuerwehrleuten entgegen, als sie am Sonntag gegen 20.30 Uhr an dem Wald zwischen Wiswedel, Radenbeck und Benitz eintrafen. Ein Bürger hatte Feuerschein gesehen und Alarm geschlagen. Die Brandursache ist unklar.

Voriger Artikel
Großes Interesse an Infos zur Autobahn
Nächster Artikel
Der Doppelkabiner ist da

Einsatz mitten im Wald: Am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr brannte es zwischen Wiswedel und Benitz an einer ziemlich entlegenen Stelle.

Quelle: Rolf-Peter Zur

Vor Ort waren die Wehren aus Brome, Voitze, Altendorf und Zicherie sowie - nachalarmiert - das Tanklöschfahrzeug Ehra wegen der schwierigen Wasserversorgung. Tobias Nadjib, Kreispressesprecher der Feuerwehr, sprach von knapp 1000 Meter Luftlinie zur nächsten Wasserentnahmestelle. „Es waren drei Fahrzeuge mit 12.000 Liter Wasser da.“

Einsatzleiter Markus Knoblauch aus Brome ließ dem Wasser Schaum beimischen. „Das verringert die Oberflächenspannung des Wassers, es tropft nicht einfach ab“, erklärte Nadjib. „Und zum Glück war es windstill, so dass das Feuer sich nur auf 200 Quadratmetern ausgebreitet hat.“ Dritter positiver Umstand: „Die Ortskenntnis der Wehren. Man muss bei einem so abgelegenen Ort genau wissen, welchen Feldweg man nehmen muss, um den Brandherd zu erreichen.“

rpz/tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr