Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt WM: Nach Feierabend zum „Baustellen-Viewing“
Gifhorn Gifhorn Stadt WM: Nach Feierabend zum „Baustellen-Viewing“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:07 25.06.2010
Krankenhaus-Baustelle: Fatmir Hyseni (vorne) ist ein Riesen-Fußballfan. Zum Deutschland-Spiel bekam er auch von seinen Brüdern Besuch. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Fatmir Hyseni (32) ist einer der ganz großen Fußball-Fans unter den zurzeit rund 20 Arbeitern. Er stammt aus dem Kosovo, lebt seit zehn Jahren in Deutschland und hat einen deutschen Pass – wie die Nationalspieler Cacau und Sami Khedira. Bei der WM drückt er für seine zweite Heimat Deutschland die Daumen.
Zum Spiel am Mittwoch gegen Ghana grillte er mit den Kollegen und fieberte begeistert mit. „Ich schaue aber sonst auch alle anderen Spiele, wenn ich frei habe“, sagt Hyseni. Seine Favoriten sind nach den bisherigen Spielen Brasilien, Portugal, Argentinien und Deutschland. Auch wenn es gegen Serbien keinen Sieg gegeben hatte. Gegen Ghana sahen die Bauarbeiter dann mit Millionen anderer Fernsehzuschauer zumindest einen spannenden Zittersieg.
Der Fußball hat unter den Arbeitern nicht nur durch die WM einen hohen Stellenwert. Sie kicken selbst gerne mal nach Feierabend gemeinsam. Hyseni hat zudem schon bei mehreren Vereinen gespielt. „In Leipzig und Halle zum Beispiel. Doch im Moment habe ich zu wenig Zeit.“
Sein Lieblingsverein in der Bundesliga ist der VfL Wolfsburg. Und wie im vorigen Jahr mit dem VfL die beste Mannschaft Meister geworden war, hat Hyseni auch für die WM den Wunsch: „Der Beste soll gewinnen.“ Ob es Deutschland sein wird, muss sich zeigen. Sonntag wartet um 16 Uhr das Achtelfinale gegen England. Hyseni wird beim „Baustellen-Viewing“ weiter Daumen drücken.

cn

Mit den Ferien beginnt auch das Sommerferienprogramm der Samtgemeinde. Beim traditionellen Eröffnungsfrühstück auf dem Hof Leben konnten Kinder und Eltern an einigen Aktionen teilnehmen.

25.06.2010

Nach dem Sieg von Poldi & Co. über die Ghana-Kicker feierten mehr als 2500 Gifhorner auf der Fanmeile und später beim Autokorso. „Es war eine friedliche Feierstimmung“, lobt Polizeisprecher Stefan Kaulbarsch die Fußballfans.

25.06.2010

Seit 130 Jahren gibt es den Männergesangverein Dannenbüttel. Um den Gesang und die Geselligkeit zu pflegen, wurde am 4. November 1880 von einigen sangesfreudigen Einwohnern des Ortes der Männergesangverein gegründet. Am kommenden Wochenende feiert er seinen runden Geburtstag.

25.06.2010
Anzeige