Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt W.i.R. fordert Ortsschild-Versetzung
Gifhorn Gifhorn Stadt W.i.R. fordert Ortsschild-Versetzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 23.10.2011
Früherer Ortseingang Rötgesbüttel: Dort steht nur noch ein Hinweisschild. Erlaubt ist an dieser Stelle jetzt Tempo 100 als Höchstgeschwindigkeit. Quelle: Photowerk (co Archiv)

In einem offenen Brief an den Landkreis Gifhorn fordert die Wählergemeinschaft in Rötgesbüttel (W.i.R.), „auch in Rötgesbüttel das Ortsschild an der Kreisstraße 52 auf Höhe des Friedhofes zu versetzen.

„Beide Fälle, Jembke und Eickhorst, sind vergleichbar mit der Problematik in Rötgesbüttel. Auch hier verfügte der Landkreis eine Versetzung des Schildes in die Nähe des Bahnhofes, ohne die berechtigten Sorgen der Anwohner der Siedlung Sandkamp zu berücksichtigen“, heißt es in dem Schreiben von Arne Brömer, Oliver Schacht, Frank Schlimme und Hermann Schölkmann.

Gefährdet seien 200 Bewohner der Siedlung Sandkamp, insbesondere Kinder auf ihrem Schulweg, da auf dem Abschnitt der Kreisstraße 52 nun eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h gelte erlaubt sei, wo früher Ortsgeschwindigkeit galt. Wer den Friedhof besuchen will, müsse die Straße an dieser Stelle überqueren. „Das ist insbesondere für ältere Menschen eine enorme Gefahr.“

co