Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Vox Populi: Stimme des Volkes
Gifhorn Gifhorn Stadt Vox Populi: Stimme des Volkes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.09.2013
Mittendrin statt nur dabei: Chor und Publikum vermischten sich bei der beeindruckenden Premiere von Vox Populi im Vollbütteler Saal am Samstagabend. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Vox Populi (Stimme des Volkes) basiert auf Gedanken, die Menschen vier Jahre zuvor in der Gifhorner [Kunst]Wahlkabine von Anke Sondhof niedergeschrieben haben. Die getroffenen Aussagen seien „interessant, witzig, klug, ärgerlich und manchmal auch unsinnig“ gewesen, berichtete Sondhof. Einige Sätze stechen aus der Masse hervor, andere verschwinden darin - eine klare Botschaft gibt es nicht, nur den gemeinsamen Leitsatz: „Jeder Mensch ist ein Politiker.“

Genau das hat Komponist Ingo Laufs in Liedform übertragen und mit dem Projektchor unter Leitung von Patriz Brünsch einstudiert. Aus einem Wirrwarr von Stimmen kristallisieren sich Slogans wie „Alle Menschen sind Ausländer“, „Das Leben ist kein Ponyhof“ oder „Umweltschutz ist Menschenschutz“ heraus. Mal als Zwischenruf eines Einzelnen, mal als gebetsmühlenartiger Chor. Und beinahe unbemerkt drängt sich der Kernsatz nach und nach in den Vordergrund: „Jeder Mensch ist ein Politiker“.

Die [Kunst]Wahlkabinen und Vox Populi schauen in die Köpfe der Menschen, spiegeln spontane Gedanken aus der breiten Masse wider. Und so wie die Verse einen Querschnitt der Bevölkerung abbilden, ist auch der Chor ein Sammelsurium: „Alles Laien, keine Profis - nichts ist authentischer“, sagte Laufs. Ihnen merkte man am Samstag deutlich an, wie viel Spaß sie am Projekt hatten. „Wir singen gern. Nicht bloß klassisch, sondern auch mal ganz anders“, sagte die Vollbütteler Chor-Chefin Saskia Limant.

rn

Anzeige