Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vorwurf: Inklusion endet am Bus

Parsau Vorwurf: Inklusion endet am Bus

Parsau. Niederflurbusse haben am hinteren Ausstieg eine Rampe, die bei Bedarf von innen aufgeklappt wird, um den Höhenunterschied zwischen Bus und Bordstein zu überwinden. Nicht jeder Busfahrer ist bereit, diese Rampe aufzuklappen, wie der Parsauer Sascha Sebastian Jürgens mehrfach erlebt hat, wenn er mit seinem Rollator an der Haltestelle stand.

Voriger Artikel
Kita Hillerse: Standort auf alten Tennisplätzen
Nächster Artikel
Neue Einsichten über alten Landrat

Fahrt mit Hindernissen: Sascha Sebastian Jürgens hat oft Probleme, mit seinem Rollator in den Bus zu kommen.

Quelle: Christina Rudert

Dreimal pro Woche fährt der 31-Jährige zum Leichtathletik-Training beim VfL Wolfsburg. Und ist schon mehr als einmal nur bis zur Bushaltestelle gekommen: „Es gibt Busfahrer, die sich weigern, mir die Rampe runterzuklappen.“ Als er daraufhin bei der Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn (VLG) anrief, habe man ihm gesagt, der Busfahrer dürfe die Rampe aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht umklappen.

Jürgens hat einen Behindertenausweis, der ihn berechtigt, eine Begleitperson mitzunehmen. Das möge er doch bitte tun, damit diese Begleitperson dann die Rampe umklappe, sei ihm auch schon gesagt worden. „Alle reden von Inklusion und davon, dass Behinderte an der Gesellschaft teilhaben sollen, aber das endet wohl an der Bushaltestelle“, stellt Jürgens‘ Trainer Ralf Düring fest. Der junge Leichtathlet - frischer Landesmeister im Kugelstoßen in Sachsen-Anhalt - ergänzt: „Ich denke, Behinderte sollen selbständig leben. Hier wird mir meine Selbständigkeit genommen.“

Stefan Glinschert, stellvertretender Betriebsleiter der VLG, ist überrascht: „Natürlich muss der Busfahrer die Rampe herunter lassen.“ Tue er das nicht, gebe es keine versicherungsrechtlichen Gründe, „das ist Bequemlichkeit“. Er empfiehlt Jürgens, sich Linie und Uhrzeit aufzuschreiben, solle so etwas passieren, und dann die Servicenummer der VLG (05371-949812) anzurufen. „Dann klären wir das mit den Busfahrern.“ Natürlich dürfe aber auch jeder hilfsbereite Fahrgast die Rampe umklappen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr