Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vorstandssuche erfolglos: AG Sucht löst sich auf

Gifhorn Vorstandssuche erfolglos: AG Sucht löst sich auf

Letzte Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft Sucht im Landkreis Gifhorn: Der Verein löste sich nun bei dem Treffen auf, da auch nach drei Jahren voller Bemühungen kein neuer Vorstand gefunden werden konnte.

Voriger Artikel
Georgspfadfinder feiern 65. Geburtstag
Nächster Artikel
Kinderarmut sinkt nur auf dem Papier

Letzte Jahresversammlung: Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Sucht löste den Verein nun auf. Er soll mit der Fachgruppe Sucht zusammengeführt werden.

Quelle: Chris Niebuhr

Ziel sei es jetzt, einen Zusammenschluss mit der Fachgruppe Sucht des Psychiatrierates herbeizuführen, sagte der scheidende Vorsitzende Klaus Thomas.

„Die Fachgruppe Sucht hat von den Mitgliedern her eine fast gleiche Zusammensetzung. So können wir die Kräfte bündeln, und es sind Strukturen vorhanden unter dem Leiter des Psychiatrierates, Kreisrat Rolf Amelsberg“, erläuterte Thomas. Daher mache es Sinn, aus bisher zwei Organisationen eine einzige zu bilden.

Denn die Selbsthilfegruppen alleine unter den Mitgliedern der bisherigen Arbeitsgemeinschaft Sucht könnten aufgrund des Aufgabenumfangs keine Vorstandsarbeit leisten, und aus den Institutionen heraus habe sich auch kein neues Vorstandspersonal gefunden.

Die Arbeitsgemeinschaft Sucht ist im Jahr 1984 als lockerer Zusammenschluss entstanden, im Juli 1994 erfolgte dann die Vereinsgründung. Ihre Aufgabe war es vornehmlich, die Suchtkrankenhilfe im Landkreis Gifhorn zu fördern und zu koordinieren und so ein Höchstmaß an Wirksamkeit für die präventiven und helfenden Tätigkeiten zu erreichen.

Die AG Sucht hat zudem unter anderem 21 alkoholfreie Bälle veranstaltet. „Wir haben viel erreicht, was das Miteinander und die Verbesserung der Selbsthilfe angeht“, sagte Thomas. Er selbst hatte dem Vorstand der AG seit 1996 angehört und den Vorsitz seit dem Jahr 2001 innegehabt.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr